Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


Immer alles Superlativ. Der Pressetext…
The Diary | 29.11.2007 - 13:54:23
.. wenn es zu schön klingt, um wahr zu sein.
Seite 1: Immer alles Superlativ. Der Pressetext…

Promotion. Das Zauberwort aus dem Marketing. Oh ja, oh Du wunderbare Promotion. Nein Promotion hat nichts mit Promovieren zu tun, das ist wieder etwas ganz anderes. Promotion ist so was wie Vermarktung. Es sind die Bemühungen den Kunden für etwas zu interessieren, zu begeistern oder zu überzeugen. Soweit, wenn es um reine Produkte geht. Wir kennen die Werbung im TV, Kino, Zeitschriften oder als Flugblätter. Gehört alles zur Promotion. Ebenso wie kleinen Gimmicks, die von netten Damen auf Messen verteilt werden. Die beste Promotion für eine Party ist ein aussagekräftiger Flyer in Druckform. Längst zur Kunstform aufgestiegen, konnte auch das digitale Zeitalter diesen „noch“ nicht von der Bildfläche verschwinden lassen. Ein guter Flyer ist also wichtig. An dieser Stelle sei erwähnt, dass knallbunt und schwer zu lesen mit Hang zum Augenkrebs kein guter Flyer ist. Doch neben dem Flyer dient der Pressetext als zweites wichtiges Mittel, um die Promotion für eine Veranstaltung in die richtige Richtung zu lenken. Denn diese Texte werde zum Teil gerade im Internet Eins zu Eins übernommen, oder dienen Redakteuren für Online- wie Printmagazinen zur Orientierung.

Hinter den Pressetexten stecken zumeist professionelle Agenturen, solche die es mal werden wollen, semiprofessionelle Aktivisten oder auch der Künstler und Veranstalter selbst. Die einen schreiben nur ein paar knappe Sätze, beziehen sich auf das „Wo, Wann und Wer“ und andere machen sich die Mühe etwas mehr zu formulieren, wobei manche auch schon mal die Grenzen sprengen, indem sie ganze Künstler-Biografien mit einbauen. Was dabei nun zu viel des Guten ist, sei mal dahingestellt. Denn letztendlich ist es den Redakteuren überlassen, welche Infos sie sich rausziehen oder übernehmen.

Der Pressetext ist im Grunde auch nichts anderes als ein Vermarktungsinstrument, und so geschieht es auch schon mal, dass er letztendlich wie ein Werbespot klingt mit einem braungebrannten Vertreter im lila Glitzeranzug mit blendend weißen Zähnen, vollem blonden Haar und links und rechts zwei vollbusigen Schönheiten, die dümmlich grinsend irgendwas in die Kamera halten.

Ich bin selbst immer wieder in der Situation, dass ich Pressetexte verfassen muss. Ja, auch ich versuche für das Produkt „Diese Party“ zu werben. Dennoch widerstrebt es mir zu sehr auf die Kacke zu hauen. Also sehe ich zu, dass ich es nicht übertreibe. Eher bei der Wahrheit bleibe und lieber mehr Infos als Schönfärberei reinpacke. Doch wenn man sich so manchen Pressetext mal durchliest, dann kommt man aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus.

Ich rede dabei von den Exemplaren, bei denen immer alles Spitze ist. Weil man hat ja die besten Künstler, die beste Location, das beste Publikum und überhaupt gibt man sich mit nichts unterhalb der Superlative ab. Dass in solchen und ähnlichen Texten schon mal verschwiegen wird, dass die letzten Male mit 15 zahlenden Gästen gar nicht so der Brüller waren, oder der Resident DJ ne Null ist und das Publikum schon wegen ihm nicht kommt, ist klar. In der Werbung wird ja schließlich auch gelogen oder die Wahrheit etwas zurechtgebogen, wie es eben am Besten passt..

Richtig witzig wird es aber, wenn sich Künstler mit Hang zur Selbstüberschätzung ihre Pressetexte selber schreiben. Dabei merkt man bald, welche Dinge als wichtig für den Betreffenden angesehen werden. So unter anderem natürlich die Namen der wichtigsten Clubs und Events, auf denen man bisher gespielt hat. Diese werde immer wieder gerne groß und markant präsentiert. Das man aber gar nicht zu den Resident-DJs des Traditionsclubs aus der großen Metropole gehört, den man in Klammern hinter seinen Namen angibt, das wird schon keiner raffen. So wird es sich scheinbar gedacht. Es kann auch nicht schaden, wenn man sich mit DJ-Größen auf irgendeine Art und Weise auf fast eine Stufe stellt. So kann es schon mal von Belang sein im selben Ort geboren worden zu sein wie DJ XYZ. Denn scheinbar wird dort das Talent von den Bienchen übertragen.

Überhaupt ist es immer ganz wichtig sich zusammen mit großen Namen aufzuzählen mit denen man scheinbar ganz dicke ist, weil man ja schon zusammen gespielt hat. Es klingt ja auch gut, wenn der Eindruck erweckt wird hier ist ein talentierter Szenehase am Werk, der als neu aufgehender Stern am DJ-Himmel von all diesen Kollegen so geschätzt wird. Dabei ist es auch nicht wichtig, dass damals der bekannte DJ im großen Nebenfloor gespielt hat, während man selbst die Chill Lounge beschallen durfte. Ihr wisst schon was ich meine.

Außerdem ist es bei der Selbstvermarktung auch wichtig zu unterstreichen, dass man zu den großen Headlinern gehört die an diesem Abend dabei sind. Wobei ich mich dann wiederum frage, wo fängt der Headliner an und wo hört er auf, bei einer eigenen Veranstaltung? Also unter Headliner verstehe ich den eingeladenen Gast DJ, doch scheinbar ist das eine reine Auslegungssache, wie sehr mein Ego darauf bedacht ist mich ins Rampenlicht zu stellen.

So ist es wohl eben, wenn man als Künstler seinen Pressetext schreibt: Es ist alles immer die Superlative inkl. man selbst. Warum soll man für sich die Marktgegebenheiten auch nicht ausnutzen? Denn wer fragt denn schon nach, welche Erfolge man hatte und wie die Qualitäten am Mischpult wirklich aussehen. Ebenso wird auch keiner nachfragen wenn man ein paar andere Infos einfach mal so aufbläst, dass einen beim Lesen das Gefühl beschleicht, dass da wer arge Probleme mit der Realitätsfindung hat. Doch das ist wohl dem Betreffenden ziemlich egal, denn wenn es erst alle schwarz auf weiß lesen, ist der Sinn und Zweck erfüllt. Geholfen dabei haben dann die Online- und Printmags, die vielleicht ja doof genug sind ungeprüft die Infos zu übernehmen. Spätestens dann, wenn also der eigene Name mit all den tollen Ausschmückungen irgendwo erscheint, ist der Plan aufgegangen. Es wäre also nicht das erste Mal, wenn eine Null im Geschäft aufsteigen würde, nur weil das Marketing stimmt.

Allerdings sollte man es nicht übertreiben. Denn solch Pressetexte können schnell mehr oder weniger zur Belustigung Anderer beitragen, als es einem lieb ist. So entwickelt der Ein oder Andere eventuell ganze „Fangemeinschaften“ mit seiner ganz eigenen Kunstform der Pressetexte. Eben genau wegen der wohl formulierten und unglaublich prägnanten Selbstdarstellung, die es einem immer wieder erlaubt herzhaft zu lachen.

Es ist eben nicht alles Superlativ… und man sollte sich nicht blenden und letztendlich doch lieber den Geschmack entscheiden lassen, ob einem das Line Up zusagt. Am besten sind immer noch Pressetexte, die witzig und mit Hang zur Selbstironie geschrieben wurden. Davon gibt es zum Glück immer wieder hervorragende Exemplare, die einem schon alleine beim Lesen Lust auf genau diese Party machen. Denn wer solche Texte schreibt, der versteht es sicher auch richtig zu Feiern...

 

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


29.11.2007 - 14:52:03  

Ach, wenn's mit der Auflegerei nicht klappt, ist 'ne Karriere als Witzfigur so Manchem vielleicht immer noch lieber als gar keine Publicity! :-D = Breites Grinsen
Schön geschrieben... lila Glitzeranzüge würden dir übrigens auch gar nicht stehen. *lol* = Lachender Smilie
User Profil Homepage    

08.09.2008 - 18:17:03  

da haben wir mit unsern texten ja meistens glück gehabt *ggg*
User Profil Homepage    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.357.316 | Besucher heute: 159 | Besucher gestern: 765 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active