Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


Willkommen in der Smokebox…
The Diary | 07.01.2009 - 20:40:52
… Rauchverbot nein Danke.
Seite 1: Willkommen in der Smokebox…

In der heutigen Zeit hat man es schon nicht leicht, wenn man zu diversen Randgruppen zählt. Zocker werden als kranke Psychos hingestellt und die Raucher lässt man ebenfalls Verachtung spüren. Wobei, sind Raucher eigentlich noch eine Randgruppe? Hmm.. bei den Umsätzen und den Steuereinnahmen eigentlich schwer zu glauben. OK, ich selber war mal so ´ne Art Gelegenheitsraucher. Ich war keiner von der Sorte, die Kette geraucht und anstatt einem Brötchen lieber ´ne Kippe zum Frühstück bevorzugt haben. Ganz klar wurde an den Wochenenden in Gesellschaft und vor allem beim Auflegen gerne und mehr geraucht. Aber auch diese Zeiten sind seit nun fast 3 Jahren schon vorbei. Es kommt schon sehr selten vor, dass einer dieser Glimmstängel in meinem Mund landet. 

Man sollte also denken, dass ich mit dem Rauchverbot weniger ein Problem habe. Doch bei genauerer Betrachtung habe ich ein Problem damit. Seit dem Rauchverbot in den Clubs gibt es in fast jedem Club nun so eine Art Lounge oder kleinen Zweitfloor, auf dem das Rauchen erlaubt ist. In diesen strömen dann schon recht früh am Abend die Leute wie Nikotinzombies hinein. .oO( Niiiikoootiiieeennn)
 
Der DJ, der dort spielt, den freut es, hat er doch zu früher Stund meist schon genug Publikum. Ist dieses erst einmal da, dann bleibt es auch ne Weile. Auch später ist es nicht selten so, dass der Raucherbereich aus allen Nähten platzt während auf dem Mainfloor Besucherschwund herrscht. Innerhalb kürzester Zeit kann man im kleinen Floor die Luft dann in Scheiben schneiden. Dick und verqualmt.
 
All diese Raucherräume sind im Grunde unerträglich, und das sagen selbst viele Raucher. Wenn man zu später Stunde z. Bsp. ins 311 vom U60, oder in die Smokebox des THW reinschaut, dann ist dies kaum zum Aushalten. Die Räume haben teils keinerlei, oder keine ausreichende Zu- oder Abluft. Das Endresultat ist im wahrsten Sinne des Wortes erdrückend. So entstehen innerhalb kürzester Zeit Höchsttemperaturen und das Gemisch mit dem Zigarettenqualm bringt die Augen zum brennen und tränen. Die Lunge beschwert sich selbst bei Rauchern dann schon mal und auch Kopfschmerzen können aufgrund des fehlenden Sauerstoffs entstehen. Hartes Brot für Gäste, DJs und Barpersonal.
 
Nichtraucherschutz wird hierbei ad absurdum geführt, weil was nutzt das Schutzgesetz, wenn ein Nichtraucher in diesem Floor tanzen möchte, weil ihm die Musik da so gut gefällt und er deshalb die 5-fache Menge an Nikotin abbekommt? Ja sicher, Zeiten ändern sich und irgendwer sagte mal, man gewöhnt sich an alles. Aber muss man sich wirklich an so was gewöhnen? Was kommt als nächstes?? Amoksaufen per zwang vom Staat, weil man im Club gerne seinen Vodka Red Bull schlürft?
 
Ich als Nichtraucher fühle mich mit diesen Vorrausetzungen in der Ausübung meiner Musikleidenschaft absolut negativ beeinträchtigt. Denn ich werde genötigt mich in die kleinen bis unter die Decke zugequalmten Floors zu stellen, nur weil ich dort gerne die Musik oder den DJ genießen möchte. Man wird praktisch gezwungen noch mehr Nikotin einzuatmen, als es früher der Fall war, als sich die Raucher noch im Club verteilen konnten. Doch während in den Raucherzimmern die Post abgeht und tropische Temperaturen vorherrschen, friert sich so mancher Gast den Arsch auf dem Mainfloor ab. Verkehrte Welt….
 
Da kann man wirklich nur sagen: „Toll gemacht liebe Bundesregierung“. Aber wir sind es ja mittlerweile gewohnt, dass Eure Entscheidungen meist halbherzig und nicht zu Ende gedacht sind. So wie Ihr auch im Jugendschutz nur rumstochert und mit schwachsinnigen Neuerungen nichts wirklich erreicht, so ist auch das Nichtrauchergesetz zu einem großen Teil nur ein Witz.
 
Dabei meine ich nicht nur die gerade beschriebene Situation, sondern auch andere. Selbst ich als Nichtraucher empfinde es als befremdlich in manchem Club auf dem Mainfloor zu stehen und keine einzige Zigarette zu schnuppern. Nun gut, dieses Gefühl ist wohl normal, da ich es jahrelang gewohnt war, das zum Clubfeeling auch dieser Geruch dazu gehörte. Nun darf ich dafür die entweder nichtvorhandene Körperhygiene mancher Nachtschwärmer riechen, oder deren Auswahl an aufdringlichen Süßdüften aus dem Deoschrank.
 
Die neuen Gegebenheiten sind mir auch unverständlich, wenn ich in einem Club stehe, der von seiner Größe so immens ist, dass man eine Zigarette eh nicht so wahr nehmen könnte. Ebenso, wenn ein moderner Club mit einer guten Abluftanlage ausgestattet ist. Da frag ich mich doch, wo da der Sinn im Rauchverbot liegt? Wäre es nicht effektiver gewesen das Rauchverbot auf bestimmte Größenordnungen zu beschränken, oder Auflagen für Abluftsysteme herauszugeben? Stattdessen haben wir nun genau das Gegenteil. Kleine Raucherparzellen die keine Abluftsysteme haben, oder aber überfordert sind.
 
Aber so weit wurde nun mal nicht gedacht, mit Totalverboten ist man eben schnell bei der Sache. Selbst der Kneipenflair, der seit Jahrhunderten vorherrschte, wurde so zerstört. Neben diesem wurde aber auch unsere Clubkultur erheblich gestört. Der Deutsche mag es eben steril. Alles immer schön nach Vorschrift. Doch ich glaube ein Teil des Volkes sieht es doch etwas anders. Doch was hat das Volk schon wirklich zu sagen. Es ist vielleicht auch so, dass umso höher man sitzt, umso mehr verliert man den Anschluss zur Basis.
 
Ich als Nichtraucher empfinde jedenfalls das Nichtrauchergesetz als herzlos umgesetzt. Problematiken wurden nicht wirklich durchdacht, sondern mit dem Holzhammer behandelt.  Man pfercht also lieber die Raucher in ihre kleinen Nikotinlager zusammen. Hauptsache die Politiker können sich auf die Schulter klopfen und behauptet sie haben etwas für den Nichtraucherschutz getan. Doch mit dieser harten Linie hat man vor allem der Gastronomie im Kneipen-Geschäft einen Stoß ins Herz verpasst. Klar will ich beim Essen keinen Nikotinqualm ertragen, wenn ich in einem Restaurant sitze. Aber der Stammtisch in der Kneipe beim Bier ist nicht mehr derselbe ohne Zigaretten oder Zigarrengeruch. Clubs leiden mehr oder weniger auch darunter, denn die Verhaltensweise der Leute hat sich den Gegebenheiten entsprechend verändert. So sind die kleinen Raucherfloors, ob sie sich nun 311 oder Smokebox nennen, als erstes voll und als letztes leer. Schön für den DJ dort, aber blöd für den Mainfloor. Früher hatte sich noch alles schön  verteilt. Heute hat der Floor mit der Raucherlaubnis die Nase vorn, doch dann eben auch mit seiner Negativseite. So mancher DJ spielt trotzt dieser mittlerweile schon viel lieber dort als im großen Floor.
 
Na ja .. so sind die Zeiten nun mal. Klar hat das Rauchverbot viele positive Seiten, die will ich auch gar nicht bestreiten. Aber es bringt nun mal auch viele Einschnitte in das gesellschaftliche Leben und in unser Clubleben mit sich. Vielleicht wird ja doch noch mal der ein oder andere Punkt überarbeitet. Aber so wie ich unsere Regierung kenne wird dies sicher nicht bald und schon gar nicht bei den Punkten passieren, die uns interessieren. Denn eines merkt man ja immer wieder: Entscheidungen zu treffen, die nicht unbedingt in unserem Interesse liegen, darin sind unsere Politiker groß. In diesem Sinne…
 

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Ruffy
16.01.2009 - 20:17:01  

Da nenn ich mal auf den Punkt getroffen....
User Profil     

   überich
17.01.2009 - 19:47:03  

eine runde mitleid für alle raucher und nichtraucher.... shit happenz!
    

   casspar
09.03.2009 - 14:57:13  

also ich finde es ok denn die Kippenindustrie hat uns lange genug verarscht und abgezockt aber was ätzen ist wenn du als nichtraucher in einer rauchbox auflegen musst. Aber das ganze sollten auch die Läden besser verwalten...im 311 ist die Ludt noch lange nicht so schlimm wie im THW also einfach für ne gute Lüftung sorgen. Mir ist das rauchen aufhören leichter gefallen denn nun geht es nicht imme rund überall
    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.269.095 | Besucher heute: 874 | Besucher gestern: 1.031 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active