Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


Ein Feeling...
Specials | 07.06.2006 - 16:06:43
... Gedanken nach einer besonderen Nacht
Seite 1: Ein Feeling...
An dieser Stelle möchte ich ein paar Worte zur OmenForum Technoclassics Part 3 loswerden, die mir so durch den Kopf gegangen sind.

Also erstes möchte ich den Leuten, allen voran Dennis vom OmenForum, danken und meinen Respekt aussprechen. In der heutigen Zeit ist es sehr schwer geworden Ideale in der Partywelt unterzubringen. Viele sind nur an Ihren eigenen Erfolg bedacht. Wahrer Spirit und der Drang elektronische Musik wirklich zu leben, hat heute viel mit Erfolg und Profilierung zu tun. Veranstalter, DJs und Publikum bilden da teils auch schon mal eine Einheit.

Die OmenForum Technoclassics bewiesen nun schon 3 mal, dass es noch Ideale gibt und diese, wenn sich die richtigen Leute zusammenschließen  auch erfolgreich umgesetzt werden können. Viele Andere haben sich mit dem Thema Technoclassics bereits die Finger verbrannt, doch warum nicht Dennis und seine Helfer?

Vielleicht ist es einfach der wirkliche Spirit, der vor allem im Omenforum existiert. Viele von diesen waren vielleicht nicht im Omen, aber für sie sind Leitsprüche wie „Peace, Love & Unity“ nicht nur Parolen aus alten Tagen. Wenn man sich ein wenig im Forum aufhält dann bekommt man dies zu spüren. Es ist ernst gemeint und die Überheblichkeit und gespielte Intellektualität aus dem einen oder anderen Forum sind nicht zu spüren. Was hier zählt ist die Lust auf elektronische Musik und der daraus entstehenden Gemeinschaft.

Diese spüren konnte man nun auch wieder am 3.6.2006 im Tanzhaus West als zum 3. mal alte Klänge ertönten und Generationen friedvoll aufeinander trafen. Es scheint also anzustecken dieses Gefühl, welches die Mitglieder aus dem Omenforum vermitteln. Selten konnte man einen Abend erleben,  der so voller Harmonie zwischen den Gästen war. Da tanzten und feierten die Jungen, die mit Neugier diesen Abend begegneten, neben den Alten, die mit Freuden sich den alten Zeiten hingaben.

Genau so wie das Publikum gemischt war, war auch der Kleidungsstil der Leute. Doch wo anderswo mit argwöhnischen Blicken gemustert wird, wo die Präsentation seiner selbst wichtiger ist, als die Musik am Abend da gab es all das nicht. Jeder konnte er selber sein, ob gestylte oder ganz schlicht. All die Leute voll dieser Unterschiede machten sich einen Dreck aus Alter, Aussehen oder sonstigen Differenzierungen. Sie alle bildeten eine große feiernde Masse. Friedvoll und voller Harmonie wurde getanzt, sich gefreut, gelächelt und vor allem so richtig die Sau raus gelassen.

Ebenso wie das Publikum ergaben auch die DJs eine ganz besondere Mischung. Neben den alten Hasen wie Tom Wax oder Chris Zander kamen viele junge und doch sich behauptende Künstler hinzu. Jeder schaffte es auf seine Weise das Publikum für sich zu gewinnen und egal wo man war, ob im großen oder kleinen Floor, es war einfach eine unglaublich warme und euphorische Atmosphäre.

Es schien an diesem Abend so, als ob die momentan vorhandenen Gepflogenheiten der Clubwelt außer Kraft gesetzt wurden waren. Das dies so etwas besonders war, dies zeigte all das Feedback nach diesem Abend. Die Leute haben an diesem Abend etwas ganz spezielles zu spüren bekommen. Was für die Einen wie eine alte wieder zum Leben erwachte Erinnerung war, war für die Anderen ein Erlebnis voller Emotionen zum ersten Mal.

Ich glaube fest daran, dass der Hintergrund, wie Beweggründe und vor allem all die Leute die mit viel Liebe diesen Abend organisiert  haben, ebenso wie die DJs , die für einen guten Zweck spielten (der Erlös ging an die CaritasFFM) verantwortlich sind, dass dieser Abend so wurde wie er es wurde. So kann man mit Stolz behaupten, dass nicht nur musikalisch etwas vermittelt wurde, sondern vor allem auch Atmosphäre und ehrliches Gemeinschaftsverhalten.

Vielleicht verstehen nun einige etwas mehr, was in der so genannten "guten alten Zeit" eigentlich wirklich anders war. Es ist ein Feeling über was man viel erzählen kann, aber man muss es erleben, um zu wissen wie es sich anfühlt.

An diesem Abend konnte man das….
 

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Die Cat
01.01.1970 - 01:00:00  

oh man jetzt hab ich echt Pippi in den Augen...hast du echt toll in Worte gefasst!!!Respekt & danke für die schönen Worte.
    

   Meckerliese
14.06.2006 - 15:30:32  

Klingt immer wieder, als könntet ihr nur richtig feiern, wenn ihr die "alten" Platten spielt, die "alten" Gesichter seht und an "alte" Zeiten denkt. Hoffe, ihr könnt wenigstens auch bei den aktuellen Partys euren Spaß haben.
    

   Grille
14.06.2006 - 22:45:15  

*tsts* *hmm* = Hmm... Liebes Liesel .. Du hast/willst glaub ich nicht ganz verstehen, um was es hier eigentlich wirklich geht. *noch mal lesen ohne persönliche Vorurteile diesmal* Wir haben auch richtig viel Spaß auf aktuellen Partys.. Die Cat wird das bestätigen können.. nur ab und an feiern die Anderen leider nicht so wie wir mit uns... den Rest muß ich nicht ausschmücken. Komisch, auch wenn alte Platten liefen, waren sehr viele "neue" und junge Gesichter zu sehen, auch Cat gehört zu diesen jungen. Auch die Orga dieser Party war sehr sehr jung zum Teil. Ich brauch solche Partys nicht andauernd. In in der heutigen Zeit ist die aktuelle Clublandschaft und Musik auch sehr interessant. Doch ab und an darf und sollte man sich ruhig mal auf alte Tage besinnen. Ich werde niemals vergessen wo ich hergekommen bin. Denn all die Erfahrungen mit meiner Musik anfang der 90ziger haben mich geformt, reifen und wachsen lassen. Ich wäre ohne dies nicht was ich heute bin. Vielleicht kannst Du dies nicht nachvollziehen, was mir dies im Innern bedeutet, aber es war ein unheimlich wichtiger Prozess in meinem Leben, ein wirklich verdammt Wichtiger. Vielleicht wirst Du auch irgendwann solch eine Erkenntniss haben. Vielleicht nicht mit Musik, aber vielleicht ja mit etwas Anderem. Das Feeling, um was es hier eigentlich geht ist etwas ganz Eigenes und es ist heute schwer zu finden und betrifft das Ganze. Nicht nur die Party sondern es fängt schon davor an. Du wirfst uns (mir) mit Deinem Eintrag etwas vor, was so nicht ist. Vielleicht wirfst Du Dir aber auch selber auf diese Weise etwas vor.. ohne es eigentlich zu merken. Ich freu mich auf die nächste gute Party "der heutigen Zeit", aber der Abend im THW wird noch lange in Erinnerung bleiben und dies scheinbar nicht nur bei mir. Selbst die kritischen Stimmen fingen danach an zu schwärmen. Schade, dass Du nicht selber da warst. Vielleicht würdest Du es ja doch verstehen, um was es hier eigentlich wirklich geht. Leg mal Deine Meinung über mich bei Seite und versuche die wirkliche Essenz zu meinen Text zu verstehen. Eigentlich könntest Du es doch, wenn Du es wölltest.. Mit liebe Grüßen Nico
User Profil Homepage    

   ohyate
17.10.2006 - 16:11:21  

gilt der text auch für omenparty 4 ?

würde ja voll passen :-) = Normaler Smile
    

   Grille
18.10.2006 - 12:26:23  

ja passt 100% ... nur das die 4. noch mehr Menschen in Ihren Bann gezogen hat..
User Profil Homepage    

   Thomas
29.10.2006 - 11:22:54  

Teil 4 war einfach unglaublich, grösser und tatsächlich nochmal besser als Teil 3, obwohl Teil 3 eigentlich schon nicht zu toppen war.
Die review passt jedenfalls auf beide Teile *gut* = Sehr gut!
Einfach nur eine Hammer-Partyreihe die einen wirklich in die 90iger zurückschiesst. Teil 5 wird sicher nochmal der Wahnsinn werden 8)
    

01.07.2007 - 03:24:38  

Danke für den ersten Absatz. Der Zusammenhalt und das gegenseitig ünterstützende Angagement, für welches die Szene bekannt war, ist heute leider wirklich nicht mehr all zu oft anzutreffen. Wirklich schade, denn alleine erreicht man vieleicht viel, doch gemeinsam mehr.
Es liegt nicht an der Musik, die kann ja wohl kaum für Verhaltensstrukturen und Denkweisen jeweiliger Personengruppen verantwortlich sein.
....alles weitere hat ja Grille schon zu Text gebracht *daumen* = Daumen hoch
User Profil     


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.357.315 | Besucher heute: 158 | Besucher gestern: 765 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active