Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Alexander Bassmann
17.04.2012 - 14:23:57  

Ich muss sagen ich bin betreiber eines Mobil Clubs der seine Zelte hier mal Dort aufbaut wenn das Gema Modell für 2013 Bleiben soll kann ich mein Mobil Club der Geschichte überlassen da jetzt schon sehr schwer ist das Passende Modell zufinden was für uns Bezahlbar ist, das wäre auch zugleich das aus meiner Firma und damit wäre ich dann Arbeitslos. Die Gema sollte nach meiner meinung ein Modell Entwickel was nach Musikrichtungen geht und nicht nach Größe, Eintritt oder gar nach Besucherzahlen relevant sind. Nehemn wir mal eine Technoveranstaltung mit 2000 Besuchern bei ein Eintritt von 8,00 euro, da müsste es wenn sein das die Gema maximal 200 Euro bekommen mehr auch nicht, der Kampf alles zu Bezahlen ist nicht grade einfach.
mfg Alexander Bassmann (Marburg)
Homepage    

   Techno-Yeah!
17.04.2012 - 17:41:22  

Die Kampagne finde ich gut und inhaltlich bin ich voll eurer Meinung!

Aaaaber:

Der Claim "Ohne Nachtclubs hätte mein Leben keinen Sinn"... finde ich schon etwas übertrieben. Da muss man schon mal gucken, ob man nicht doch noch etwas anderes mit seinem Leben anfangen kann. Ein Leben ohne Nachtclubs könnte schon Sinn machen. ;) = Zwinker

Der Satz "Mit den GEMA-Tarifen 2013 ist das Nachtleben dessen Clubs, DJS und Barleuten gefährdet" macht keinen Sinn. Entweder fehlt da ein Komma nach Nachtleben (dann Barleute ohne n) oder das Wörtchen "mit" nach Nachtleben.

Danke und wegduck!

Gruß
    

   Grille
17.04.2012 - 18:29:57  

Hey Techno-Yeah,

Danke fürs Feedback. Das übertriebene ist ja mit Absicht so gewählt.. sollte ja auch etwas Satire drinnen stecken. Denn es sollte sich vor allem auf die beziehen, die so wie wir stark mit dem Nachtleben verwurzelt sind. So würden mit dem Wegfallen von Clubs vor allem DJs, Barleute, Veranstalter und und und ihre Grundlage verlieren.

Das mit dem Fehler müsste man noch mal korrigiern. :D = Breites Grinsen Ist jedenfalls immer gut aufmerksame User da draussen zu haben. ;) = Zwinker

Lg
Grille
User Profil Homepage    

   c-buzz
19.04.2012 - 11:38:19  

Wenn diese Tarife sich durchsetzen sollten, dann gehe ich mit auf die Barrikaden. Das ist in der Tat Sklaventum. Soviel Geld kann man gar nicht einnehmen wie die von einem haben wollen. Das kann nur ein Fehler sein, wenn die das nicht ändern, dann stürmen wir die GEMA und nehmen die Verantwortlichen in Gewarsam bis eine Korrektur beschlossen und ausgeführt wurde.
GEMA NEIN DANKE!
Schwört der GEMA ab, nieder mit dem GEMA Imperium.
Freiheit für Veranstalter und Konsumenten.
    

   Luke Sun
20.04.2012 - 13:29:30  

Diese willkürlichen Tarife sind absolute Abzocke. Ich wäre dafür, dass es künftig bei allen Tonträgern klar ersichtlich ob dieser bei der GEMA gemeldet ist od. GEMA frei ist. So kann schon jeder Künstler entscheiden ob er Gemafrei musik spielen kann.
Homepage    

   Marco Poelmann
20.04.2012 - 16:23:45  

Sehr geehrte Toxic Family,

Ihr Artikel ist sehr interessant und umfangreich. Und wird diverse ins Grübeln bringen. Danke dafür. Leider muss ich sie berichtigen. Der bei Ihnen angegebene Betrag über den Gewinn ist nicht korrekt. ich habe mir die Gewin & Verlust-Rechnung genauer angeguckt und musste feststellen, dass der von Ihnen angegeben Betrag ledeglich der Umsatz ist und nicht der Gewinn. Der Gewinn liegt bei 735 Millionen € was auch mehr als übertrieben und auf gar keinen Fall zumutbar ist.

Mit freundlich Grüßen

Marco Poelmann
Homepage    

   Grille
20.04.2012 - 16:27:28  

Danke für den Hinweis. Habs korrigert. Genau das wollte ich erreichen, dass die Größenordnung dieser Summen veranschaulicht wird.

Liebe Grüße
Grille
User Profil Homepage    

   sabine mechnich
22.04.2012 - 13:27:03  

Es ist zum kotzen ,dass man in Deutschland nix ,
aber auch wirklich gar nix geniessen darf
um halbwegs glücklich mit diesem leben in diesem Land zu werden.
Ich hoffe das uns nicht noch das licht und nebler berechnet werden :-D = Breites Grinsen wer weiss was wem noch alles einfällt??
Meiner meinung nach geht das ans Menschenrecht...
Durch so scheiß aktionen fühle ich mich extrem in meiner zufriedenheit eingeschränkt.
Armes Deutschland arbeiten und Steuern sollen wir zahlen aber entspannung ,zufriedenheit und einfach mal glücklich sein darf man hier nicht Germany sucks
    

   kultur-retten.de
22.04.2012 - 23:02:50  

Es hat sich ein neues Aktionsbündnis aus Tarifgegnern formiert, die gemeinsam gegen die Tarife vorgehen wollen.

Mitinitiator ist auch Matthias Rauh, der Verfasser der aktuellen OnlinePetition, unterstützt wird das Ganze u.a. auch vom VDMK

schaut doch mal vorbei und beteilitgt Euch:
http://kultur-retten.de
http://facebook.com/kulturretten.de
Homepage    

   Ulrich Scheller
28.04.2012 - 08:25:45  

Sind Nachtclubs nicht Teil des Gaststättenverbandes? Es sollte eine gemeinsame Organisation geben. Diese solle eine Verbandsklage anstreben. Eine andere Frage: Hat das Bundeskartellamt hier nicht ein Wort mit zu reden? Schliesslich hat die GEMA eine Monopolstellung. Der Willkür sollte eine Ordnungsinstanz Regeln setzen.
    

   zombie
28.04.2012 - 12:21:41  

als dj und zeitweise auch als veranstalter in der "schwarzen szene";( = Weinender Smiliegothic, wave, e.b.m. u.s.w.) ist das auflegen sowieso schon eher als hobby anzusehen, von dem was einem als veranstalte nach saalmiete, catering, technik und gage bleibt will ich nicht einmal reden.
jetzt wird es die gema schaffen uns auch das letzte bisschen spass zu nehmen.
als dj weckt man oft das interesse des publikums für die aufgelegten musikstücke...eigentlich sollte das doch gerade im interesse der rechteinhaber liegen weil sie so gratiswerbung bekommen.
warum man dafür also, über die gema, noch mehr als jetzt schon bezahlen soll ist mir unverständlich...naja, evtl. bin ich einfach zu blöd das zu verstehen...
    

   Dj YoYo
29.04.2012 - 13:45:03  

MACHT BITTE ALLE MOBIL Dj's, Künstler, Nachtschwärmer usw...

https://www.facebook.com/groups/gegengema2013/
Homepage    

   SandiSonnenschein
05.05.2012 - 20:58:12  

Das ist ja dann im Jahr 2013 mehr als doppelt so viel. Das ist ja echt Abzocke. Wirklich.
    

   Jörg Lietke
18.05.2012 - 17:55:02  

Wenn das durchgeht, sitzen alles nur noch zu hause auf der Couch, weil finanztechnisch nix mehr geht. Das mit dem Rauchverbot war schon eigentlich der Untergang der Gastronomie, aber irgendwo verständlich, weil Gesundheitsgefahr und so.....
Aber das mit der GEMA geht ma garnicht!!!Arrogante Gesellschaft sage ich nur...

Lass uns trotzdem alle positiv denken...
Homepage    

   Obnoxius
01.06.2012 - 13:06:57  

Als langjähriger Veranstalter von div. Raves und Clubbings in ganz Europa, und Producer von Elektronischer Musik will ich an dieser Stelle folgende Statement abgeben.

Ein Raubrittertum wie es in Deutschland von der GEMA her an den Tag gelegt wird ist eine Schande für die ganze Musikwelt. Ein solches Vorgehen habe ich bis jetzt nur in Deutschland erlebt, mit dem Tarifmodell für 2013 wird Subkulturen, kleinen Clubs, Lokalen mit musikalischer Beschallung der Todesstoss gesetzt.
Einmal mehr zeigt sich die Tatsache um den Versuch ein Monopol schaffen zu wollen, kleine Betriebe, klein Veranstalter und der gleichen zu elemenieren um das anvisierte Monopl zu verwirklichen. DAS IST DIKTATUR und LOBBYISMUS.
Nach den letzten Aktionen, wie ACTA und die nun geforderten Tarifmodelle spricht alles für dieses Ziel.

Fehler im System GEMA ist vor allem der enorme Verwaltungsappartat was viel zu viel Geld verschlingt.
mit dem Umsetzungsversuch die Tariftabelle für 2013 zu verwirklichen entstünde dem VEREIN erhebliche Mehrkosten die absolut nicht zu tragen währen.
    

   jason
25.09.2012 - 16:35:43  

GEMA besetzen und übernehmen das wäre die passende reaktion darauf !
Wenn da sich nix tut dann wird es ein entgültigs club/dissen sterben einleiten...
Aber vieleicht gibt es dann wieder viel unüberschaubare illegale partys a la 90's
"The Blackclub oder THE UNDERGRUND " : "- pisst hier den Gullideckel anheben und runter inden untergrund, dann an der Rinne rechts halten und durch die öffnung durch-pfluttchen danach links fest halten - " Sie sind da...könnte lüstig werden!!!
Homepage    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.317.255 | Besucher heute: 171 | Besucher gestern: 643 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active