Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


Shane (VIPRoom, Shanghai, Hertzmusic)
Interviews | 18.09.2006 - 20:50:51
... wie Einer auszog und China eroberte.
Seite 1: Shane (VIPRoom/Shanghai/Hertzmusic)
Shane ist in Asien kein ungeschriebenes Blatt, wenn es um elektronische Musik geht. Der ursprünglich aus Kaiserslautern stammende Produzent und Dj arbeitet als Guest Resident Dj im Viproom Shanghai (China) und hat sich somit seinen festen Platz in der Millionen Metropole gesichert. Anfang des Jahres mixte er als erster internationaler Dj die CD Compilation „Electro Fashion Vol.5“ live im Viproom. Die CD Compilation wird in China veröffentlicht und von Chivas präsentiert. Mit am Start seine aktuellen Tracks “Zero“ und “Hitomi“.

Grille: Hi Shane, schön das wir die Möglichkeit haben, vor unsere 7 Jahre Toxic Family Party auf der wir Dich präsentieren, ein wenig über Dich und Deine Musik zu sprechen. Wie geht’s Dir im Moment, was machst Du grad so aktuell?

Shane: Hi Nico, vielen Dank für die Einladung, ich freue mich zu eurem 7-jährigen Bestehen in Frankfurt mit dabei sein zu dürfen. Obwohl ich ja aus Kaiserslautern komme, habe ich eigentlich verhältnismäßig wenig Dates in Deutschland. Im Moment stecken wir auch gerade schon in der Vorbereitung zur kommenden Asia Tour.

Grille: Stichwort Asien. Wie Du ja weißt haben wir auch eine ganz besondere Bindung zu Asien, im speziellen nach Singapore. Erzähl doch mal, wie Du mit Deiner Musik nach Asien gekommen bist.

Shane: Ein Freund von mir lebte und studierte über ein Jahr in Shanghai, bei seiner Abreise nahm er einige meiner Mix CD´s mit. Die Asiaten sind darauf total abgefahren und haben sie weiter und weiter kopiert. Letztendlich wurde er eines Nachts von einem Club Manager gefragt, ob ich Lust hätte nach Shanghai zu kommen um dort aufzulegen. Es fing also alles mit einem Besuch bei Robert an und endete nach verschiedenen Dates im Viproom, dem größten Club von Shanghai.


Grille: Wie lange warst Du in Shanghai und wie ist es so im Viproom? Wie kann man sich diesen Club und die Leute vorstellen?

Shane: Ich hatte im Zeitraum von 2 Jahre ca. 20 Dates in verschiedenen Clubs Shanghais, überwiegend im Viproom, da ich dort als Guest Resident Dj arbeite. Das Viproom ist innen zweistöckig, die so genannten Rooms sind nach vorne offen und gehen hufeisenförmig um die ganze Galerie. Die Gäste sitzen 5 m hoch gemütlich in ihren eigenen Rooms auf Alcantara Sofas und sehen direkt auf den Floor. Das Publikum ist sehr gemischt, von Geschäftsleuten bis hin zur Szene ist alles vertreten.

Grille: Und wie ist das Nightlife und die Clubculture in Shanghai so generell? Ich glaube wir als Europäer denken bei dem Stichwort China an jede Menge Fahrräder und kommunistische Einflüsse.

Shane: Ich wusste beim ersten Mal überhaupt nicht was mich dort erwartet. Allein beim Anblick der Stadt bei Nacht stockte mir der Atem, es gibt eine totale Reizüberflutung durch die vielen bunten und sich ständig ändernden Lichter. Shanghai ist im Moment die modernste Stadt der Welt. Das Shanghai Nightlife beeindruckt durch große und aufwendig gestaltete Clubs und die Top 10 der Dj List geben sich innerhalb einer Woche die Klinke in die Hand. Hier rast die Zeit und man erlebt unbeschreibliche Dinge

Grille: Wo feiert die Szene in Shanghai?

Shane: Die Szene in Shanghai ist noch sehr jung und doch speziell und ausgeprägt. Bei meinem letzten Besuch hatten wir eine komplette Clubtour am Start, ich spielte in einigen angesagten Clubs der Stadt unter anderem auch im DKD. In diesem Club trifft sich die asiatische Szene und führte mich somit mitten in den China Underground. Das Shanghai Nightlife hat 2 Gesichter, ich hatte von Anfang an mehr mit der asiatischen und nicht mit der westlichen Szene Kontakt und erlebte durch Robert und seine Freunde Shanghai als einer von ihnen.

Grille: Wie ist es da mit Öffnungszeiten? Sind die Geflogenheiten auszugehen anders als hier bei uns? Und gibt es ähnliche Problematiken in der Szene wie hier in Europa z.B. Drogenkonsum, oder wie ist da der Umgang damit?

Shane: Es gibt nicht wirklich ein Wochenende. Shanghai kommt nie zur Ruhe und es scheint so als ob die Stadt nie schläft. Montag bis Montag Clubprogramm, manchmal bis zu 7 Resident Djs für jeden Tag der Woche einen und Freitag, Samstag meist ein internationalen Act.



Alles beginnt etwas früher als in Europa. Man kann schon um zehn einen vollen Floor antreffen. Ab zwölf beginnt der Gast Dj, gegen fünf schließen die meisten Läden doch man zieht einfach noch mit weiter in kleinere Afterhour Clubs. Die Probleme sind etwa die gleichen wie bei uns. Die Konkurrenz schläft nicht und fast wöchentlich öffnet eine neue Location in der 20 Millionen Stadt. Die Szene feiert sehr ausgelassen und verrückt. Der Drogenkonsum ist nicht so offensichtlich und weit verbreitet wie in Europa. Es ist auch vom Gesetzgeber her nicht ganz ungefährlich, da die Strafen weitaus höher und nicht zu vergleichen mit unserem Rechtssystem sind.



Grille: Bist Du musikalisch von China beeinflusst worden, also vom Ambiente und der Mentalität? Denn weit weg von Deutschland, wo die Musikwelt sich anders dreht nimmt dies doch sicher Einfluss auf einen.

Shane: Auf jeden Fall hat es sehr viel Einfluss auf mich genommen, eine so komplett andere Welt und Kultur auf diese Weise kennen zu lernen ist unbeschreiblich. Es war aber auch eine Gelegenheit mal zu sehen wo ich als Dj stehe. Ich bekam die Chance mich auf so einer großen internationalen Bühne zu behaupten und bin letztendlich sehr weit gekommen. Auch beim produzieren sind bei meinen aktuellen Tracks sehr viel asiatische Einflüsse zu erkennen. Aber auch vom Auflegen her ist es etwas flächiger und progressiver geworden. Ich denke, ich habe ein gutes Stück China Underground mit nach Hause gebracht.

Grille: Wie würdest Du Deinen Style beschreiben? Auf was können wir uns denn im Oktober freuen?

Shane: Ich denke vom Style ist es Progressive  House, allerdings wird man von der Art erkennen, das immer wieder asiatische Klänge die Stimmung in diese Richtung lenken.

Grille: Gibt es denn in China bestimmte Namen, die man kennen sollte. Also gibt es DJs und Produzenten, über deren Namen man zwangsläufig stolpert und welchen Sound repräsentieren diese?

Shane: Es gibt in Shanghai auf jeden Fall verschiedene Local Heros, z.B Calvin Zhu (DKD). Er zieht die Fäden im (DKD) und ist einer der Djs die sehr viel für die Entwicklung der noch sehr jungen elektronischen  Musikkultur beigetragen hat. Auch David K (Viproom) und Tadi, alle 3 machen seit Jahren Misty Shanghai eine sehr erfolgreiche Party Serie in Shanghais Underground. Der Sound reicht von Progressiv bis Trance, was in Shanghais Szene sehr angesagt ist.

Grille: Du hast ja für den VIP Room auch eine MixCD machen dürfen. Was hat es damit auf sich? Was ist das für eine CD-Reihe und was steckt dahinter?

Shane: Chivas Regal ist ein Whisky. Ein großer Teil der Werbung wird von dem Label finanziert. Sie präsentieren ganze Clubs und beeindruckt mit riesigen Werbebannern und mischen eigentlich überall im Nightlife mit. Chivas hat vor einem Jahr eine CD Compilation mit dem Namen Elctro Fashion ins Leben gerufen. Diese CD Compilation präsentiert den Viproom und den Künstler. So mixten zuvor vier einheimische Djs die Compilation. Bei meiner Tour in Shanghai hat das Viproom gefragt, ob ich als erster internationaler Dj die Vol 5 live im Viproom mixen möchte.

Grille: Welchen Sound erwartet einen auf der CD und gibt es die Möglichkeit diese hier in Europa zu bekommen?

Shane: Die Compilation wird es in Europa nicht geben, weil es auch von der rechtlichen Seite in China nicht so sehr ernst genommen wird. Die CD ist eine gute Mischung aus Progressiv House und diversen Breakbeat Elementen. Wer sich gerne selbst einen Eindruck machen möchte kann auf meiner Website www.shane.de im Media Part die CD und auch ein anderes live Set downloaden.

Grille: Sind auf der Mix CD Tracks, die du produziert hast und wann werden sie veröffentlicht?

Ja, zwei meiner aktuellen Tracks hatte ich als Promo 12“ mit auf der letzten Tour. Beide Tracks sind auch auf der CD, “Hitomi“ ein progressiver House Track und “Zero“ ein Elektro-Breakbeat Track mit sehr viel asiatischen Einflüssen. Der Release ist zusammen mit Hertzmusic bis Ende des Jahres geplant.

Grille: Was ist Hertzmusic aus Kaiserslautern?

Shane: Hertzmusic ist eine Event und Booking Agentur, die mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, wie z.B die Hertzclub Partyseries das Nightlife vom Kaiserslautern und der gesamten Region entscheidend beeinflusst. Bis Ende des Jahres sind auch verschiedene Releases geplant.

Grille: Wie stehst Du zu diesem ganzen Minimal Hype, der sich hier in Deutschland ausbreitet?

Shane: Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Shanghai hat Minimal House den Einzug in die Clubs geschafft. Ich persönlich bin sehr offen was Musik angeht und muss sagen ich höre mir auch gerne mal ein minimales Set an, doch es ist nicht unbedingt ein Sound, den ich auflegen möchte. Schade finde ich eher, dass sich in Deutschland die Szene daran festmacht, ganz nach dem Motto: „Minimal ist Underground, links und rechts daneben gibt’s nichts anderes“.

Grille: Wie würdest Du gerne die musikalische Zukunft sehen? Was wünschst Du Dir persönlich, was sich in der Szene ändern sollte?

Shane: Es ist schwierig zu sagen, was sich ändern soll, dafür müsste man erst mal erkennen,  was hier schief läuft. Mir ist auf meinen Reisen aufgefallen, dass alles mit sehr viel mehr Respekt und Toleranz zugeht als die arrogante Art, die ich von hier gewohnt bin.
Ich muss leider sagen, dass ich in Deutschland wenig Dates und kaum Perspektiven habe. Das liegt wohl auch viel daran, dass hier bei uns große Namen noch größer gemacht werden und wenig Offenheit für neues entstehen kann. Geht es überhaupt noch darum der Szene qualitative elektronische Musik zu bieten? Und hat die Szene denn überhaupt noch die Möglichkeit offen zu sein? Schließlich lesen wir doch alle immer dieselben Namen auf den Lineups der Clubs.

Grille: Wie sehen denn Deine Zukunftspläne aus für die nächste Zeit?

Shane: Ich werde weiterhin die Beziehung nach Asien ausbauen, aber auch generell nach internationalen Dates Ausschau halten. Ich würde mir sehr gerne ein paar mehr Dates hier in Deutschland wünschen. Nach dem Sommerloch geht es auch bei uns in der Agentur mit der nächsten Hertzclub Party Serie weiter.

Grille: Das war sehr interessant. Ich danke Dir für dieses Interview.

Shane: Vielen Dank Grille und allen Lesern die sich die Zeit für dieses Interview genommen haben. Ich hoffe ich konnte einen guten Eindruck über die Clubs die Szene und das Shanghai Nightlife vermitteln. Nun freue ich mich auf die Party mit Toxic Family und sehe euch hoffentlich alle in Frankfurt.

Greetz Shane
 

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Robert
20.09.2006 - 02:18:41  

yo... da isser der Shane!

Richtig gutes Interview, gefällt mir sehr gut! Und ich hoffe doch ihr kommt alle zur 7 years party und genießt Shane's fette Shanghai Beatz...

yi shou yuequ - yi ge shijie!
Homepage    

   Björn
20.09.2006 - 09:37:03  

TOP Interview!

Gefällt mir... weiter so!

Bin auf jeden Fall am Start!!

GO Shane GO
    

   ohyate
29.10.2006 - 15:27:41  

Geiles Set, Geiler Abend, Geile Leute, Leckeres Essen. Hat einfach alles gepasst :-) = Normaler Smile
    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.271.021 | Besucher heute: 206 | Besucher gestern: 449 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active