Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


7 Jahre Love Family Park
Interviews | 03.06.2002 - 19:00:42
... ein Interview mit Mr. Love Park Fedi
Seite 1: 7 Jahre Love Family Park

Die Zahl 7 ist ja bekanntlich eine Glückszahl. Doch auch schon die 6 Zahlen zuvor waren eine Glückszahl. Jedenfalls dann, wenn es um den Love Family Park ging. Dieser gehört schon seit geraumer Zeit zu dem ganz speziellen Open Air-Erlebnis auf das sich Viele jedes Jahr freuen. Im nun siebten Jahr möchten wir mit diesem Interview mit einem der Veranstalter des Love Family Park eine Momentaufnahme machen. Herausgekommen ist eine sehr persönliche und informative Reise durch den Love Family Park der letzten Jahre.

Grille: Dieses Jahr wird zum 7. mal der Love Family Park zelebriert. Der Love Park ist einer der Veranstaltungen, welche sich über die Jahre auf Grund der Qualität behauptet hat. Aus welcher Idee kam es zum Love Family Park und wie war das genau mit dem ersten Love Park, seiner Organisation und Schwierigkeiten dieses zu verwirklichen?

Fedi: Als Kind war ich Dunlop Park (damals noch Dunlop Bad) mit meinen Eltern öfters schwimmen und wir kannten den Besitzer des Restaurants damals.... und als ich dann 1995 mal mit einem Freund da essen war kam mir die Idee hier eine Party zumachen.

Ich kannte den Sven schon etwas länger und habe ihm Fotos von der Location gezeigt und ihn gefragt ob er gerne da mal an einem Sonntagmittag spielen würde. Er fand die Idee cool und sagte zu. Ich habe mir nicht viel erhofft, dass es voll werden würde oder so. Ich lernte dann einige Wochen vorher die Dekoleute von Zangdopalri kennen und habe sie gefragt, ob Sie dies etwas dekorieren könnten .... und so hatten wir auch eine sehr nette Sommerdeko.

Ich verdanke auch dem Klaus Mai sehr viel, der alle Poster & Flyer gemacht hat und der einen großen Beitrag zum Erfolg vom LFP hat.
Als der Tag dann kam, waren alle die da waren (1200 Leute ca.) sehr begeistert und da dachte ich mir schon, dass müsste jetzt jeden Sommer laufen. Der Sven sagte damals auch schon, dass wird mal ein richtig fettes Ding hier.
Viele fragen sich warum der Love Family Park beim ersten mal Love Park hieß.....folgendes ist geschehen .......

Wir nannten den Event Love Park, aber ein Typ in Berlin hatte den Namen sich gesichert und so hieß der Park 1997 Love Family Park. Probleme gab es mit der Organisation keine 1996 außer, dass der Besitzer des Geländes damals meinte: "ach kein Problem Ihr könnt bis 24 Uhr oder länger machen ich habe alles angemeldet". Pustekuchen nix hat Er angemeldet und so kam um 21 Uhr die Polizei und wollte das wir Schluss machen..... ...aber ich hatte da eine Idee. Ich rief in der Schweinehalle (Hanau) an und sagte dem Typ: "Alder mach die Türen auf, ich komme jetzt mit 1000 Leuten und dem Väth". Der hatte erst gedacht ich würde ihn verarschen, aber als dann die Ersten da eintrudelten hat er gerafft, was am Bach ist. Dort haben wir die fetteste und krasseste Afterhour gefeiert, welche es je gab.

Aber es kam noch dicker. Um 1 Uhr sollte Schluss sein, weil da die Sperrstunde anfing. Da hat dann der Hausmeister den Strom abgestellt und keiner wusste was los war. Ich bin dann hin und sagte ihm nur noch ein Lied. Er meinte: "das geht nicht" er würde sonst mit der Stadt Ärger bekommen und Strafe zahlen. Ich sagte ihm: "hier sind 200- DM nur ein Lied und wir gehen. Er nahm das Geld und sagt: "o.k. ein Lied und dann Feierabend" Ich bin zum Sven und sagte ein Lied geht noch und dann Schluss. Sven meinte ich habe da noch eine geile platte ( es war Underworld "Born Slippy" 11 Minuten Version). Der Typ hatte voll den Hals, aber es war die beste Platte des ganzen Tages und alle sind so durchgedreht, dass könnt ihr euch nicht vorstellen.
Ja und so war der erste Love Family Park 1996.....  

Grille: Ich kann mich an die Love Parade 95 erinnern, wo es dann an dem Sonntag morgen auf den Wiesen eines Schwimmbades mit Sven weiterging. Das ganze lief... ich glaub... unter dem Namen Love Park. Seine erste Platte wurde der Sommerhit 95 "The Mole People". Wenn Du an die letzten Jahre des LFP zurück denkst, in wie weit hat sich der LFP verändert oder welche Art von Evolution ist er durchgegangen?

Fedi: Ja ja der Love Park in Berlin... da war ich auch, es hieß eigentlich Unity Bath aber irgendwie sagte jeder Love Park ........genau der Typ hatte sich auch den Namen Love Park gesichert.....was soll's Love Family Park finde ich eh besser.

Eigentlich hat sich der LFP nicht viel verändert, außer das es jedes Jahr mehr Leute werden, welche uns in Hanau besuchen kommen. Daran sieht man ja auch, dass was wir machen angenommen und belohnt wird. Wir haben jedes Jahr etwas die Bühne umgestellt mal mehr Deko mal weniger Deko gehabt und haben aus Fehlern gelernt.

Im Jahre 2001 kam ein 2. Floor (die Housewiese) dazu, ich war erst skeptisch, aber mein Partner der Steffen meinte, es wird schön und es kommen auch die Houseliebhaber mal zum Zuge. Er hatte vollkommen Recht die Housewiese ist jetzt nicht mehr wegzudenken.
Die ganzen Aufterhours die so in Hanau waren können wir leider (laut Ordnungsamt) nicht weiter in Hanau machen. Na ja das Spectrum@MTW ist sowieso eine fettere Afterpartylocation. Noch anzumerken wäre, dass wir nie Geld für eine Afterhour genommen haben und das auch das Warm-Up immer mit Ticketfrei waren, und das wird auch so bleiben.

Das schöne am LFP finde ich ist, dass auch Leute kommen, welche man nie das ganze Jahr über in Clubs oder Events trifft. Am LFP kommen sie aber alle aus ihren Löchern. Es sind auch Leute dabei, mit denen hat man vor mehr als 10 Jahren krass gefeiert und jetzt haben sie Kinder und bringen sie mit und haben Spaß......das ist halt der LFP Hanau.........!!!!

Vielleicht wird dies ja der letzte LFP in dieser Location sein.....wir lassen uns was einfallen mal sehen..

Grille: Das der LFP seinen Ruf gerecht wird, hat man ja sehr gut letztes Jahr sehen können. Svens Mutter war ja anwesend und feierte kräftig mit. Jetzt wird auch klar wo Sven seine Energien her hat. Scheint in der Familie zu liegen *g*.
Sven ist ja seit Anfang an immer dabei gewesen und praktisch Headliner. Seine Open Air Sets sind für viele das Beste. Doch auch all die anderen Dj´s in den letzten Jahren waren Virtuosen am Plattenteller. Dieses Jahr ist ja auch ein Live Act von Slam ("Lifetimes", Soma Rec.) mit dabei. Wie kam es zu dem Line Up in diesem Jahr und nach welchen Ideen oder Kriterien wird generell das Line Up zusammengestellt??

Fedi: Ja die Moni "Die Mama Väth" krass... wie die feiern kann . Ich habe Sven schon gefragt, ob Sie wieder dabei ist und ob ich Sie buchen könnte für weitere Events für uns *g* .... aber leider ist Sie im Urlaub in der Zeit. Sie ist auch selber etwas traurig, hat Sven gemeint!

Ja der Sven spielt seit dem ersten LFP und ich denke, dass wird auch so bleiben. Für mich legt Sven auf einem Open Air Event (tagsüber) anders auf, als nachts. Aber so soll es ja auch sein (er könnte für mich mal mehr die älteren Sachen aus dem Schrank holen). Seit einigen Jahren besprechen wir ja mit Sven immer das Soundsystem und wie wir was, wo hinstellen und wer so Spielen soll im Park ..... auf Slam kam der Steffen mein Partner und es war wieder mal eine glänzende Idee vom Steffen Charles. Er veranstaltet mit mir den LFP ja erst seit 1999. Vorher habe ich alles alleine organisiert und mir wurde es dann persönlich etwas zu viel. Aus Bekannten wurden Partner und jetzt gut Freunde!! ......es ist halt die Lovefamily.

Grille: Wie laufen denn die Vorbereitungen zum diesjährigen LFP? Es muss ja schon eine mega Sache sein, so etwas zu organisieren. Da dürfte das Line Up noch am wenigste Arbeit machen oder? Ich denk da vor allem an die ganzen Genehmigungen mit den Ämtern, Sicherheitsleute und so. Und dann gibt's es ja noch die Shuttlebusse, welche sehr erfolgreich die letzten Jahre genutzt wurden. Was hängt alles dran beim Organisieren?

Fedi: Die Organisation in diesem Jahr ist bisher gut verlaufen. Die Stadt Hanau hatte die ganzen Jahre davor nicht soviel Lust auf den LFP, aber wir wollten nie etwas von der Stadt Hanau umsonst oder irgendwelche Unterstützung. Aber wir stehen jetzt sehr gut mit der Stadt Hanau und die wollen auch das der LFP in Hanau bleibt. So wie es aussieht werden wir auch in Hanau bleiben.

Bei so einem Event in dieser Größenordnung muss man mit der Stadt und den Ämtern schon etwas mehr Zusammenarbeiten. Es müssen Konzepte für Parkplätze und An/Abfahrt, sowie mit dem Roten Kreuz Rettungswege und Fluchtwege geschaffen werden. Es gibt an dem Tag selbst auch noch Begehungen mit den Ämtern, Polizei, Feuerwehr, aber bisher sind wir immer sehr gelobt worden für unsere Veranstaltung im Gegensatz zu manchen anderen Eventbetreibern . Weil wenn wir etwas nicht einhalten, was im Auflagenkatalog steht, kann die Veranstaltung nicht beginnen oder wird abgesagt. Daher gehen auch einige Sachen nicht so, wie man sie sich vorstellt wie lautere Musik, länger machen als 22 Uhr, oder Feuerwerk am Schluss usw....

Das mit den Shuttlebussen funktioniert wirklich echt gut. Hätte ich auch nicht gedacht, aber viele kommen auch mit dem Zug. Der Bahnhof ist ja auch nur 900 Meter entfernt vom Gelände! Wir gehen auch auf unsere Gäste etwas ein und denken immer, wie hätte es denn der LFP-Gast den gerne, was kann besser laufen und wie können wir die Leute mit Sachen oder Geschehnissen am Tag selbst überraschen usw. Bisher haben wir aber alles ganz gut geregelt bekommen.

Noch was zu den Eintrittspreisen. Wir sind nie unverschämt geworden die ganzen Jahre und das wird auch nie anders werden. Verglichen zu anderen Events ist das Preisleistungsverhältnis gut.

Grille: Zu dem Thema kann ich nur beipflichten. Der LFP ist einer der Events wo in meinen Augen alles stimmt. Man hat kein Problem hin und weg zukommen. Die Location und das Line Up ist fett. Sogar die Getränkepreise finde ich in der Norm. Vor allem, wenn man sich mal wo anderes oder in den Clubs umschaut. Ich denke das dafür der Eintrittspreis mehr als gerechtfertigt ist.

Ich freu mich schon auf den 7.7.2002, denn der LFP war immer ein Highlight in meinem Partyjahr. Zum Schluss würde ich gerne noch ein paar witzige Anekdoten aus den letzten Jahren hören. Da gibt's doch welche oder???

Fedi: Eigentlich schon lass mich mal überlegen .......
Was nicht lustig war ..... als mich der Sven 1999 mittags gegen 14 Uhr anrief und sagte er sei in Barcelona und der Reifen des Flugzeugs wäre im Arsch und er müsste später fliegen (er hat am Samstag davor in Spanien gespielt). Da habe ich ihn gefragt, wann er denn ca. da sein wird. Er meinte gegen 18,30 Uhr. Da bin ich mal kurz an die Decke unseres Produktions Office geflogen. Als dies dann einige der DJ Gäste mitbekommen hatten, wollten alle spielen, der Lorber, DJ T. , Rios usw. Jeder hat dann ein paar Platten abwechselnd aufgelegt bis der Herr Väth kam ......!!!

Ach ja, am Ende eines LFP gegen 22 Uhr bedanke ich mich immer bei allen LFP-Gästen und DJ´s, sowie alle die es ermöglich haben... ..und da hat einmal... ich weis nicht mehr welches Jahr es genau war... der Sven das Mikro genommen und sagte Erdbeer-Limes für alle und die Masse hat geschrieen und ich bin daraufhin geflüchtet. Sven meinte dann noch "aber nur wenn ihr Euch alle auszieht". Ich glaube, da gab es sogar 1 oder 2 Leute welche es auch tun wollten .

Zu den Getränkepreise kann ich nur eins sagen: Ein halber Liter Cola hat letztes Jahr 5.- DM gekostet und jetzt check mal die Preise in den Clubs usw.. Was und wie viel bekommt ihr da für 5.- DM oder 3.- € .

Was wirklich der Hammer war LFP 2000. Um 21:43 Uhr habe ich meine Abschlussansage gemacht. Daraufhin hat sich der Himmel schwarz zugezogen und es fing an zu blitzen und donnern. Als dann Blitz und Donner auf einmal mit dem Bassschlag eines Liedes kamen sind die Leute so ausgerastet, dass kann man kaum beschreiben. Als es dann aus Eimern geschüttet hatte, sind die Leute weggerannt... außer dem Väth und Villalobos und die Platte lief immer noch.

Daraufhin bin ich durch den Regen hoch zum Väth und Villalobos, welche sich einen Schirm vor das Gesicht hielten, um den Regen abzuhalten. Ich sagte: "Hey Jungs. Aufhören es ist doch keiner mehr da". Sven meinte: "Alder die Platte läuft jetzt noch bis zum Ende, auch wenn keine Sau mehr da ist". Sven und Villalobos haben es trotz Sturm und Regen geschafft, die Platte bis zum Schluss laufen zulassen. Sven rief mich dann am nächsten tag an und meinte... "so was hätte er noch nie erlebt. Das machen wir nächstes Jahr noch mal".
   
Grille: Ja das war was 2000. Ich hoffe aber, dass der Wettergott uns diesmal wieder so hold ist wie letztes Jahr. Denn im Sonnenschein macht es nun mal am meisten Spaß.
Ich danke Dir für diese äußerst interessante Interview und wir wünschen weiterhin auf gutes Gelingen, so wie die all letzten Jahre. Möchtest Du zum Schluss noch was loswerden?

Fedi: Wir werden immer alles geben und uns den Arsch für unsere Lovefamily aufreissen, so lange die Leute noch kommen wollen und mit uns einen besonderen Tag erleben möchten .


Anm.: Bei der Abschlussrede 2001 erwähnte Fedi, dass er den Park seinem verstorbenen Freund Timmy gewidmet hat.
Dazu gibts es jetzt auch eine Webpage --> www.timmyforever.de

 

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):

zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.271.021 | Besucher heute: 206 | Besucher gestern: 449 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active