Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!



Flyer aus den frühen Tagen der Club und Partyszene. Ob kreative Leistung, oder einfach nur Informationszettel für viele war es Kult Flyer zu sammeln. Ob die Flyersammlung an der Wand, am Spiegel oder in Kartons verstaut, Flyer waren Ausdrucksmittel und sind Zeitdokumente.



Der Frankfurter Flughafen war das zu Hause des Dorian Gray. Angefangen mit dem Technoclub, von Talla 2XLC ins Leben gerufen, erlebte man dort vor allem Mitte der 90ziger unvergessene Partys. X-Mas Rave, Euphoria oder Marc Spoons Geburtstage es krachte immer heftig und gut. Die Afterhour am Sonntagmorgen erlangte Kultstatus und keine andere Afterhour schaffte je was im Dorian Gray abging. Zu einem der erste der Stunde im Dorian Gray gehörte neben Sven Väth auch Torsten Fenslau, welcher leider viel zu früh von uns gegangen ist. Später waren DJs wie Andy Düx, Tom Wax oder Marc Spoon regelmäßig zu Gast an den Turntables. Hier der original Eintrag aus dem offiziellen Stadtführer der Frankfurter Verkehrsverbund (FVV) aus dem Jahre 1995: Dorian Gray Öffnungszeiten: Mittwoche und Donnerstag 22-4 Uhr, Freitags 12-6 Uhr, Samstags 21-11 Uhr Eintritt 10 DM Seit 1978 Flagschiff und Tanzpalast der schönen und Reichen. Geboten werden mehrere Tanzflächen und ein futuristisches High-Tech-Ambiente mit cosmopolitischem Anstrich. Flankierende Maßnahmen wie Miß-Wahlen, "Tropische Nächte" und Formel 1-Parties erhöhen in schöner Regelmäsigkeit nicht nur den Promi-Faktor sondern auch die Promille-Grenze. Special: Freitag Techno-Club von "Techno-Papst" Talla arangiert.

Seiten (1): [1]

Share
zum Seiten Anfang
© 1999-2018 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.269.092 | Besucher heute: 871 | Besucher gestern: 1.031 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active