Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 10.01.2011 - 13:59:49
... mit einem Schlupfloch erst mal weiter machen.

Vielleicht hat es der Ein oder Andere etwas verwundert schon mitbekommen. Die Vinylbar hatte zu Silvester die Türen offen und es wurde gefeiert. Der einzige Unterschied... es gab kein Ausschank von Alkohol. Dazu auch folgendes Kommentar aus unserem Forum:

Zitat: Eine Mitteilung in eigener Sache:

Das Ordnungsamt Frankfurt hat der Vinylbar zum 28.12.2010 (3 Tage vor Silvester) die Gaststättenerlaunis (Konzession) entzogen, in der Hoffnung, die Vinylbar würde jetzt schliessen. Doch wir lassen uns nicht so einfach fertig machen und machen mit dem Verkauf von ALKOHOLFREIEN GETRÄNKEN erst mal weiter. Im Gaststättengesetz steht nämlich Folgendes:


Gaststättengesetz § 2

§ 2 Erlaubnis
(1) Wer ein Gaststättengewerbe betreiben will, bedarf der Erlaubnis. Die Erlaubnis kann
auch nichtrechtsfähigen Vereinen erteilt werden.
(2) Der Erlaubnis bedarf nicht, wer
1. alkoholfreie Getränke,
2. unentgeltliche Kostproben,
3. zubereitete Speisen oder
4. in Verbindung mit einem Beherbergungsbetrieb Getränke und zubereitete Speisen an
Hausgäste
verabreicht.

....ich weiß zwar net, was das Ordnungsamt jetzt über uns denkt, aber ich glaube nicht, daß sie happy sind!

Wie man sieht, ist das Kapitel Vinylbar noch nicht ganz abgeschlossen. Dennoch sieht es so aus, als ob dies nur eine Notlösung sein kann. Denn wenn man folgende Berichten sich verinnerlicht wird einem schnell klar, dass die Vinylbar keinen Platz im Konzept der Stadt Frankfurt hat. Siehe dazu auch den Bericht in der FAZ.

Update 10.01.2011: Die Vinylbar hat mitterweile eine offizielle Pressemitteilung herrausgegeben die sich wie folgt liest:

Pressemitteilung
VINYLBAR – wohl die einzige Diskothek, die kein Alkohol ausschenken darf!

Das Ordnungsamt Frankfurt hat zum 28.12.2010 (3 Tage vor Silvester) der Vinylbar die Gaststättenerlaubnis (Konzession) entzogen.

Die Gründe sind vorgeschoben und beziehen sich auf angebliche Unzuverlässigkeit des Betreibers. Der wirkliche Grund ist, dass eine Vinylbar nicht in die unmittelbare Nähe des Neubaus der EZB passt.

Nach § 2 des Gaststättengesetzes gilt die Erlaubnis (Konzession) nur für den Verkauf und Ausschank von Alkohol. Daher lassen wir uns nicht fertig machen und machen einfach weiter in dem wir keine alkoholischen Getränke verkaufen.

Wir wollen uns nicht mit unseren Eltern vergleichen, aber in den 60-gern und 70-gern hieß es „Sex, Drug and Rock `n` Roll“ und die Spießer waren alle dagegen. Heute, im Jahr 2011, sind die Hippies von damals in Führungspositionen, sie sind Richter, Anwälte und hohe Beamte. Sie haben vergessen, dass sie mal jung waren und versuchen jetzt unsere Techno-Szene zu unterdrücken.

Macht nix, wir kämpfen weiter und sagen „Sex, Drugs and Minimal“!!!!

Naja, in 10 Jahren lachen wir drüber, UND wenn wir in 10 Jahren darüber lachen können, können wir es auch heute!!!!!

Kommt alle, bringt Euren eigenen Alkohol mit und unterstützt uns im Kampf für unsere Rechte zum Faiern und zum Tanzen!!!

9.892 Klicks Autor: Grille Kommentare (1) Druckversion Empfehlen
Share


Tags:



Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Anon
10.01.2011 - 19:31:46  

<3
    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2020 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.852.608 | Besucher heute: 436 | Besucher gestern: 936 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active