Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 23.02.2011 - 20:04:54
.. Offizielles und ein paar Gedanken.

Update: Das Statement vom Tanzhaus West findet Ihr weiter unten.

Edit: Mein Vergleich mit den 90ziger ist leider bei dem Ein oder Anderen falsch aufgefasst wurden. Ich wollte in keiner Weise den abscheulichen Vorfall von letzten Wochende verharmlosen, oder in seiner Schwere herabsetzten. Dies wäre vor allem dem Opfer gegenüber sehr unfair. Mir ging es eher darum, das Messerangriffe noch zu den "normaleren" Attacken zählen, da in den 90zigern "heftigere" Dinge von Ihrer Machart passiert waren. Dennoch ist dieser Vorfall keine gezielte Attacke gewesen, wie sie unter anderem in den 90igern gegen die Tür des Omen, XS oder Dorian Gray begangen wurden. Eher war es das ukontrollierte Verhalten von Personen, die schon des Öfteren negativ in der Gesellschaft aufgefallen sind und somit allein schon damit Ihre Absichten klar zum Ausdruck brachten.

Mein Intension, mit der Niederschreibung meiner Gedanken war vor allem, dass nicht auf BILD-Zeitungsniveau, dieser Fall und das Schicksal des Türsteher aufbereitet wird.

------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der Nacht vom 19. auf den 20. Februar 2011, kam es zu einen schweren Vorfall vor dem Tanzhaus West. Wer möchte kann sich den kompletten Polizeibericht per Link durchlesen. Ich möchte hier nochmal kurz zusammenfassen und dazu eine eigene Sicht der Dinge abgeben.

Vorgefallen war, dass ein Türsteher des Tanzhaus West vor diesem niedergestochen und per Notoperation außer Lebensgefahr gebracht wurde. Soweit der Stand von heute Morgen, wie mir das Tanzhaus West mitteilte. An dieser Stelle wünschen wir alles Gute und baldige Genesung.

Zu dem Vorfall kam es, weil sich fünf Personen illegal Zutritt in die Räumlichkeiten des Tanzhaus West verschafft hatten. Nachdem dies aufgefallen war wurden sie von den Sicherheitsleuten nach außen geleitet vor dem Club. Bei den Gespräch zwischen den ertappten Subjekten und dem Türpersonal kam es dann neben einer Reizgasattacke auch zu einem Messerstich.

Der Vorfall ereignete sich gegen ca. 3:30 Uhr morgens, während im Inneren die Party im vollen Gange war und ausgelassene Stimmung herrschte. Keiner der Gäste war zu diesem Zeitpunkt unmittelbar in Gefahr. Nach den polizeilichen Einsatz und dem Abtransport des verletzten Türsteher wurde die Party gegen 6:00 Uhr beendet. Diese Entscheidung mag für manchen Partygast unangenehm gewesen sein, aber strategisch und vor allen Dingen auch menschlich, war dies der beste Weg.

So tragisch dieser Vorfall auch war sollte man ihn nicht unter falschen Gesichtspunkten bewerten. Gewaltattacken und ähnliche Vorfälle sind in Frankfurt und anderen Großstädten leider an der Tagesordnung. Es gibt immer wieder Personen deren Verständnis für Recht und Unrecht auf eine sehr perfide Weise funktioniert. Diese Personen sorgen nicht nur, wie in diesem Fall in unserer Szene für Unruhe, sondern man trifft sie auch an jeden anderen erdenklichen Ort.

So ist es egal ob Dorf oder Stadt. Leute die Ärger suchen besorgen ihn sich auch. Vor allem wenn Veranstaltungen beliebter werden zieht dies auch immer einen gewissen Prozentzahl an Leuten an, die eigentlich weniger mit solch einer Veranstaltung wirklich etwas zu tun haben. Das ist und war schon immer so und es ist egal, um welche Musikrichtung es sich dabei handelt.

Um aber für uns als Besucher die Sicherheit auf solch einer Veranstaltung zu gewährleisten, dafür gibt es die Türsteher. Das Sicherheitskonzept des Tanzhaus West ist im Laufe der Zeit immer weiter angepasst und verbessert worden. Die aktuelle Tür überzeugt vor allem mit Professionalität, wenn es darum geht mit Besuchern umzugehen und die Sicherheit zu gewährleisten. Eine Selektion an der Tür ist bei solch einem Besucherandrang wie am Samstag ebenso wichtig, wie auch am Abend selber immer wieder für Kontrollen im Club selber zu sorgen, was auch zu genüge stattgefunden hat.

Ein illegales Eindringen ist jedoch praktisch Hausfriedensbruch und so ist die Verweisung ein völlig legitimes Mittel. Die Tür hat also in diesem Fall völlig zu Recht gehandelt und die spätere Eskalation in dieser Art & Weise, vor dem Ausgang des Clubs, war so nicht abzusehen. Es ist aber leider völlig normaler Alltag, dass solche Dinge passieren und dies auch in zig anderen Variationen, weit weg von Techno und Clubs.

Dieser Vorfall hat also weder etwas mit dem Tanzhaus West, oder der Veranstaltung zu tun. Das Tanzhaus West, wie auch der Veranstalter sind darauf bedacht ihrem Publikum ein freudiges und sicheres Erlebnis bieten zu können. Ich denke dies steht auch nicht zur Debatte. Ich, als regelmäßiger Gast und DJ kennen die Art und Weise wie mit diesen Dingen umgegangen wird und ich habe mich bisher zu jedem Zeitpunkt sicher und wohlgefühlt.

Wenn ich mich so an die Neunziger zurück erinnere, dann kommen mir Geschichten in den Sinn die um ein Vielfaches schlimmer ware. Es gab Zeiten in Frankfurt wo die Tür von verschiednen Clubs oft zu Zielen von gewaltsamen Attacken geworden ist. Ich selber habe die Eskalation vor der Omni im Bockenheimer Depot Silvester 1993 miterlebt. Solche Dinge gehören nun mal leider mit zu Frankfurt und anderen Großstädten.

Wir müssen damit leben und dies sogut wie es geht. Wir sollten uns von solchen Leuten die Lust am weggehend nicht vermissen lassen und einfach auch immer mal ein Auge für unsere Mitmenschen offen haben. Wen wir nämlich danach gingen dürften wir sonst unsere Wohnung überhaupt nicht verlassen. Denn passieren könnte uns über all, zu jeder Zeit, irgendetwas.

Euer Grille


------------------------------------------------------------------------------------------------------

Update: 23.02.2011 - Offizielles Statement vom Tanzhaus West

Liebe Freunde, in der Nacht vom Samstag auf Sonntag kam es vor dem Tanzhaus zu einem schrecklichen Vorfall.

Eine Gruppe von jungen Männern im Alter von 19 bis 24 Jahren hatte sich illegal Zugang verschafft. Die Personen, die nach Aussage unseres Sicherheitsdiensts, nicht zu unserem Publikum gehören, wurde aufgegriffen und vom Gelände geleitet. An der Straße angelangt, kippte die Situation. Unser Sicherheitsdienst wurde aus der Gruppe mit Reizgas angegriffen. Ein Mitarbeiter wurde durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt.

Unser Freund und Kollege befindet sich nach einer Notoperation außer Lebensgefahr. Ihm gilt all unser Mitgefühl. Wir sind zutiefst betroffen und natürlich auch geschockt. Etwas auch nur annähernd Vergleichbares ist in 14 Jahren Clubbetrieb noch nicht vorgekommen.
Die mutmaßlichen Täter wurden noch in der Nacht von der Polizei aufgegriffen. Die Ermittlungen laufen zur Zeit weiter.

Wir sind stets darauf bedacht unseren Gästen und Mitarbeitern ein höchstes Maß an Sicherheit zu bieten. Sorgfältige Personenkontrollen gehören wie ein freundlicher Umgangston zum Standardprozedere unseres Betriebs. Darauf bestehen wir, auch wenn dies manchmal zu Verzögerungen am Einlass führt.

Wir sind als äußerst friedlicher und aggressionsfreier Ort bekannt. Wir werden auch in Zukunft unser Möglichstes tun, damit das auch so bleibt.

Umso wichtiger ist es jetzt mit Euch gemeinsam ein Signal zu setzen, dass wir uns nicht von wenigen gewaltbereiten männlichen Einzelpersonen unterkriegen lassen, die den offenen Charakter unserer Clubpolitik missbraucht und ausgenutzt haben. Wir bitten Euch um Unterstützung. Besucht weiterhin unsere Veranstaltungen und zeigt eure Solidarität unseren Mitarbeitern an der Tür, damit wir mit Euch gemeinsam weiterhin in einem sicheren, friedlichen und fröhlichen Tanzhaus feiern können.


Liebe Grüße,
Euer Tanzhaus West Team
 

10.970 Klicks Autor: Grille Kommentare (6) Druckversion Empfehlen
Share


Tags:



Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   xxx
23.02.2011 - 16:46:51  

unschön???
seit ihr doof?
da ist fast einer gestorben......
unschön... wenn jemand kotzen muss ist das vielleicht unschön, aber nicht wenn jemand so schwer verletzt wurde.
    

   Grille
23.02.2011 - 19:05:54  

Entschuldigung, dass die Wortwahl nicht Deiner Zustimmung entspricht. Es war sicher nicht meine Absicht, den Vorfall in seiner Härte runterzuspielen. Aber ich ich wollte mich in der Ausdrucksweise auch nicht an Bild-Zeitung und Co. orientieren.

Deinem Denkanstoß bin ich aber nachgekommen und haben es entsprechend korrigiert.
User Profil Homepage    

   detschu
23.02.2011 - 22:37:17  

lasst mich raten die 2 "deutschen" täter waren auch türkischer abstammung...
    

   xxx
26.02.2011 - 17:37:27  

schön geschrieben!
    

   Gast
28.01.2012 - 17:59:22  

Dazu muss gesagt werden, dass (zumindestens die restlichen) Türsteher vom Tanzhaus West selbst nicht besser sind!
Aggressive menschen, die in ihrem leben womöglich nicht das erreicht haben, was ihr Ziel gewesen war, ihren Frust deshalb an den Gästen auslassen und sie menschenunwürdig behandeln!
    

   Dennis
02.02.2012 - 14:40:59  

Da fühlt sich wohl einer ungerecht behandelt Herr "Gast"? Ich geh seit bestimmt 5 Jahren ins THW und nie war die Tür besser. Was Du da vom Stapel lässt, ist ja wohl der größte Müll zum Thema überhaupt. Ich glaube Du hast noch nie wirklich Aggressives und Menschenunwürdiges erfahren. Sicher gibt es immer mal wieder Momente, wo auch diese Jungs und Mädels etwas angepisst reagieren. Bei den Schwachmaten, die zum Teil Nachts unterwegs sind auch kein Wunder. Aber das allgemeine Bild ist, dass diese Tür mit eine der freundlichsten in Frankfurt ist. Die schauen noch nicht einmal grimmig. Ganz im Gegensatz zu denen die am Cocoon stehen.
    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2020 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.853.060 | Besucher heute: 53 | Besucher gestern: 145 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active