Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!

Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Chris - Christian
30.04.2011 - 11:19:45  

Ich gebe bei aller Sympathie für die Schließung des Clubs unter seiner aktuellen Inhaberschaft zu bedenken, dass die Medienberichte zu kippen scheinen und sich langsam aber sicher mehr und mehr auf den Aktionismus von Volker Stein beziehen. Ich würde den Berichterstattern auf Seiten der Medien auch gerne noch einmal zu bedenken geben, dass hier ein Mensch auf abartigste Weise sein Leben verloren hat.

Danke an Grille, der dies in seiner Berichterstattung eingehend würdigt.
    

   ehem. Ubar DJ
30.04.2011 - 15:52:56  

. Ein Solcher Club / Tanzlokal, darf unter keinen Umständen mehr weiterbetrieben werden, da dieser Club eine potentielle Gefährdung für junge, sowie auch ältere Menschen darstellt.
Man sollte diesen Club gründlich unter die Lupe nehmen, ggf. auch auf den möglichen Drogenkonsum der Angestellten, Betreiber und Türsteher beobachten und überprüfen!
Es kann nicht sein das ein Betreiber aus reiner Geldgier auf Sicherheit verzichtet und die eigenen Kapazitäten dabei nicht berücksichtigt. Rettungswege und Fluchtwege können so nicht genutzt werden und den Sanitätern wird die Hilfeleistung erschwehrt.
Es wird sich alles in der Scene rumsprechen und dann wird dass hoffentlich das endgültige aus für diesen Drecksladen sein. Früher wo der alte Chef da war (ihr kennt ihn auch), war alles noch anders.
Insgesamt schäme ich mich dafür in nem Laden aufgelegt zu haben wo jemand totgeprügelt worden ist, möglicherweise auch noch mit Absicht.

Tja U60, das wars dann wohl. Das bischen ruf was die noch hatten ist jetzt auch endgültig weg.

Am besten ne Baufirma kippt das Ding mit beton zu, damit ruhe ist.


mfg,

ehm. U-bar DJ und Labelgründer
    

   fuffiDent
04.05.2011 - 20:57:39  

Ersrmal großen Respekt für die tolle und immer aktuelle Berichterstattung !!
Meiner Meinung nach ist es eine ganz große Sauerei wie auf der FB Fan Seite mit den Leuten die Kritik über´s U schreiben umgegangen wird !! Es kann nicht sein das auf einer
"Fanpage" die "Fans" nicht Ihre Meinung kund geben dürfen !! Das ist einfach nur feige und erbärmlich von Seiten des Herrn Eger wie da mit den Leuten und dem schrecklichen Vorfall vom Ostermontag umgegangen wird !! (Nach dem Motto: haltet die Schnauze oder Ihr seid nicht willkommen) Dazu kommt noch (Grille sagte es bereits) das grad die jungen Leute es locker sehn und anscheinend total verkorkste Moralvorstellungen haben alla : da ist halt irgendeiner abgekratzt, na und war ja nicht ich !! Hauptsache der Laden hat wieder auf und ich kann feiern !! Der nächste ganz große Kritikpunkt für mich ist das jemand wie Herr Eger sein Lokal weiter führen darf !!
Es kann nicht sein das jemand der permanent über einen langen Zeitraum gegen jede Menge Vorschriften verstößt auf kosten der Gäste seine Konzession behalten darf !! Anderen Leuten ist die wegen weit weniger schon abgenommen worden !!

?? Also wenn man mich fragt ob´s U zumachen soll oder nicht ??

!! Mit Herrn Eger als Betreiber - SOFORT ZU !!

!! Mit einem neuen und kompetenten Betreiber - AUF !!
    

   Rob
05.05.2011 - 15:55:24  

...sorry herr stein...

Sie sind ein absoluter Witz!!!
    

   BENDER
16.05.2011 - 10:26:03  

Die vom U60 werden das einfach aussitzen.
Dazu wird es andere geben die da auflegen. DJs gibt´s wie Sand am Meer.
Lächerlich ist auf jeden Fall das Gejammer und die Moralverbreitungen die hier läuft. Aufgelegt habt ihr vorher alle da. Obwohl ja jeder über die Zustände bescheid wußte. Da wollte aber keiner auf seinen Gig verzichten auf seinem Weg zu Ruhm und Reichtum. Dann geht was schief, alle rennen weg und distanzieren sich von der Geschichte. Das ist das wahre Gesicht der Szene und unserer ganzen Gesellschaft. Laut schreien wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. "Ich hab´s ja gewusst" Vorher hättet Ihr das boykottieren müssen. Dann wäre der Junge heute wohl möglich noch am Leben.
Bei allem Geschrei und albernen Musterbriefen solltet Ihr eins nicht vergessen: IHR HABT DURCH EURE GIGS DA MITGEMACHT und Aalt Euch jetzt in Moral.
Das ist Unglaubwürdig!
    

   Asad Kahn
02.07.2011 - 07:37:03  

ALTER NUR MAL SO ZUR INFO AN ALLE! DER ALEX EGER PLANT GERADE EINE NEUE U60311-TOUR DIE ALLES BISHER DAGEWESENEN IN DEN SCHATTEN STELLT! Dann werdet ihr alle mal sehen wie schnel das U wieder das U ist!!!!!!!

BALD ISSES SOWEIT JEAHHHHHH!
    

   Tour fürn Arsch
02.07.2011 - 10:56:48  

Klar Alex will noch mal richtig Absahnen bevor es zu Ende geht. Alles auf den Rücken seiner DJs, so wie auch schon zur letzten Tour. Hauptsache er lässt sich schön die dicken Rechungen bezahlen und die DJs müssen sich Ihre Gage mit Ticketverkäufen verdienen. Mal sehen welche CLubs noch so doof sind und das noch mitmachen. Nach der letzten Tour können ja nicht mehr so viele übrig geblieben sein, die man noch abschöpfen kann.
    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2019 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.555.120 | Besucher heute: 872 | Besucher gestern: 902 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active