Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 24.01.2006 - 20:49:12
...die GEMA rüstet zum Protokollieren auf.
Was eine Black Box ist wisst Ihr sicher alle? Dieser kleine Kasten ist meist im Zusammenhang mit Flugzeugabstürzen immer wieder ein Thema in den Medien. Denn die Black Box protokolliert bei einem Flug sämtliche Daten und die Kommunikation eines Flugzeug. An Hand dieser Daten konnte schon so mancher Flugzeugabsturz rekonstruiert werden. Doch was hat die Black Box nun mit Clubs, Musik und Dj´s zu tun???

Die GEMA oder auch bekannt als ?Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte" hatte da eine im ersten Moment absurde Idee. So sollen bald in den Clubs die kleinen schwarzen Dinger mitprotokollieren, was der DJ so spielt, um so besser und vor allem gerechter den Künstlern iIhre Tantiemen zukommen zu lassen. In einem Artikel der Frankfurter Rundschau wird dieses, doch etwas seltsam anmutende Thema ein wenig mehr Beleuchtet. Hier ein paar Auszüge davon. Den kompletten Artikel gibt?s unter dem Quellen-Link.

?Dieses neue System ist die Black Box, ein Gerät, das per Zufallsgenerator die Musik aus den Clubs mitschneidet, in denen sie installiert ist. ? Die Mitschnitte sollen also im Idealfall einen Querschnitt der Clubmusik im Lande bieten. Vom Senioren-Tanzlokal bis zur finsteren Hardtekkno-Disse soll alles dabei sein. Weigand gibt sich überzeugt vom Black Box-System. "Die Box erstellt auch ,Fingerprints', elektronische Fingerabdrücke der jeweiligen Tracks, so dass ein einmal erkannter Track immer wieder zugeordnet werden kann", sagt er.?

?Das System der automatischen Erkennung hat laut Gruhne noch eine weitere Schwachstelle: Wenn die DJs - wie bei elektronischer Musik üblich - mehrere Stücke am Plattenteller ineinander mischen, Frequenzen verschieben und die Geschwindigkeit verändern, dann könne der Computer die Stücke nicht mehr erkennen.

Für diesen Fall hat Media Control eine Gruppe von Experten zusammengestellt, die durch Zuhören die in den Sets verarbeiteten Stücke identifizieren und notieren sollen. Media Control lehnt es ab, die Namen der Experten zu nennen. Sie seien "DJs, Produzenten, Komponisten und Remixer aus dem In- und Ausland", könnten sich bei ihrer Recherche auf eine "seit 30 Jahren bestehende Musikdatenbank" stützen, die von "Plattenfirmen aus 16 Ländern" gespeist werde. ??

?Allerdings bezweifeln Produzenten und DJs von Weltformat, dass dieses auditive "Experten"-System überhaupt funktionieren kann. Anthony Rother ist Produzent und wurde im vorvergangenen Jahr für sein Popkiller-Album bei den German Dance Awards mit dem Preis für das "Album des Jahres" geehrt. "Das funktioniert doch nie im Leben", sagt Rother.

Manche DJs mixen bis zu vier Platten übereinander, benutzen Effektgeräte, um die Klangfarbe zu verändern und spielen rare Import-Ware oder Stücke, die sich am Ende einer B-Seite verstecken. Von den Platten, die als Promotion-Exemplare schon vor dem Veröffentlichungstermin verschickt werden, ganz zu schweigen. "Die kann ein Experte doch gar nicht kennen", sagt Rother. "Am Ende profitieren doch wieder nur die Hit-Produzenten, weil der Rest nicht zugeordnet werden kann." ??
5.572 Klicks Autor: Grille Kommentare (0) Druckversion Empfehlen
Share


Tags:



Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):

zum Seiten Anfang
© 1999-2019 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.510.770 | Besucher heute: 262 | Besucher gestern: 685 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active