Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 12.07.2013 - 17:20:29
Auch in Deutschland immer mehr gefährliche Substanzen

In Irland & Schottland hat es laut Medienberichten scheinbar durch Ecstasy-Pillen, die statt MDMA PMA oder PMMA enthielten, einige Todesfälle gegeben. Es soll sich dabei u.a. um grüne Pillen mit "Rolex"-Logo und um Pillen mit dem Logo des Roten Kreuzes handeln.

Paramethoxyamphetamin (PMA) & Paramethoxymethamphetamine (PMMA) kann Todesfälle durch Überhitzung, innere Blutungen und Organversagen verursachen. Mehr Infos: KLICK

POLICE in Scotland and Northern Ireland are now sharing intelligence over the fake Ecstasy deaths.

Seven of the deaths in Northern Ireland in the past two months have come in east Belfast, where the drug trade is controlled by the loyalist Ulster Volunteer Force.

Security sources in Belfast fear loyalists may have been sourcing the fake Ecstasy in northern England - where they have links with organised criminals.

Quelle: http://www.dailyrecord.co.uk

Illegal pills dubbed Green Rolexes and Red Chariots are being blamed for eight deaths, it was warned last night.

The police joined forces with public health bosses to plead with people to dump the tablets after seven people died in the Belfast area and one in the North-West of Northern Ireland in a matter of days.

One drugs worker told the Mirror he has “never witnessed so many sudden deaths in such a short period” and said if anyone has taken one of the pills, also known as red cherries, and feels unwell they should go to hospital right away.

Quelle: http://www.mirror.co.uk/

Auch in Deutschland sind in der Vergangenheit Pillen mit solchen Substanzen gefunden wurden. Ob genau die, wie in diesem Fall, den Weg nach Deutschland finden ist unklar. Dennoch bestreiten Konsumenten illegaler Substanzen einen immer gefährlicheren Weg.

So ist unter anderem ein momentaner Trend bei Ecstasy zu erkennen, der die normalen Mengen an MDMA in Pillen, um das Doppelte bis Dreifache sprengt. Außerdem tauchen immer wieder Pillen mit gefährlichen anderen Substanzen auf, wie eben auch PMA, Amphetamine und mehr. Diese haben teils ähnliche Wirkungsweisen wie MDMA sind aber wesentlich gefährlicher sind. Auch Amphetamin (Speed) enthält immer öfters synthetische Nebenprodukte. 

Da der Markt für solche Drogen hart umkämpft ist, wird es auch in Zukunft immer mehr Angebote mit fragwürdigen und gefährlichen Inhalten geben.

Als Konsument sollte man sich daher regelmäßig über Warnungen auf dem Markt informieren. Dies kann man unteranderem bei www.drogen-info-berlin.de, www.mindzone.info oder drugscouts.de.

Generelle Infos zu „Safe use“ und mehr bietet auch das Frankfurter Alice Projekt.

Erst vor ein paar Tagen wurde in Düsseldorf ein Dealer mit der Rekordsumme von 5000 XTC-Pillen und 25 Kilogramm Amphetamin festgenommen.

Ein 29-jähriger Düsseldorfer soll seit langem Party-Drogen verkauft haben. Er hatte seit einem Jahr in einem mehrgeschossigen Wohnhaus an der Elisabethstraße in Friedrichstadt einen Drogenbunker betrieben. Bei der Razzia stellte die Polizei 25,5 Kilo Amphetamine und 5000 Ecstasy-Tabletten sicher. Der Schwarzmarktwert geht in die Hunderttausende.

Quelle: http://www.derwesten.de

 

9.672 Klicks Autor: Grille Kommentare (2) Druckversion Empfehlen
Share




Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


   Robin
12.07.2013 - 20:15:01  

Die Rolex egal in welcher Farbe sind schon häufiger sehr negativ aufgefallen. Immer wieder mit anderen Substanzen und das über mehrere Jahre.

Da man mit Verboten und Abschreckung nichts erreicht, hier ein paar Infos für Safer Use:

Informiert euch vorher, was drin ist und wie viel (zB. Internet)

Eine Faustformel um die max. Dosis an MDMA herauszufinden ist folgende:
Beim Mann: 1,3 * Körpergewicht = Dosis MDMA in mg
Bei der Frau: 1,1 * Körpergewicht = Dosis MDMA in mg
Schon ab 20-30% überdosiert kann es zu irreparablen Gehirnschäden führen und das "angenehme" Gefühl stellt sich auch nicht ein, sondern man läuft nur aus der Spur. Bei einer hohen Toleranz lieber mal en WE ohne Feiern.

Sorgt auch vorab für eine gute Vorbereitung mit was anständigem zu essen, trinkt währenddessen viel Flüssigkeit (kein Alkohol), auch öfters mal Flüssigkeit mit Zucker drin (Energiedrinks haben teilweise mehr Zucker als Coke) und danach genug Zeit zum Erholen, dazu mineralstoff- und vitaminreiche Kost.

Hier seht ihr auch aktuelle Pillenwarnungen:
http://www.mindzone.info/aktuelles/pillenwarnungen/

Hier bekommt ihr Indikator-Tester, welche einfach zu handhaben sind:
http://eztest.com/

Wer mich kennt, kann mich nach den extest fragen, ich hab eigentlich immer welche für Ecstasy dabei und ich erkläre auch gern wie die funktionieren. Aber sie sind kein Garant dafür, das die Pille absolut sauber ist. Auf Beimischungen schlägt er nicht an.

Lieber verteile ich die Tester als das ich mitansehen muss, wie jemand ins Krankenhaus muss. Also fragt mich danach, besorgt sie euch selbst und seid so kollegial und gebt sie auch anderen.

Wenn es denn sein, dann immer Safer Use."

Gruß Robin
    

   HopelessAngel
21.07.2013 - 13:03:42  

Oh man wozu nehmt ihr auch Drogen ihr IDIOTEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Admin: Gibt auch genug, die ohne können.
    


Seiten (1): [1]

zum Seiten Anfang
© 1999-2019 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.695.562 | Besucher heute: 528 | Besucher gestern: 1.281 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active