Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 07.07.2014 - 13:21:57

Am 27. April 2011 starb der junge Brite John Lee Heath einen gewaltsamen Tod, durch die Attacken mehrere Türsteher des ehemaligen U60311. Im September 2012 wurde nach einem zähen Prozess von 5 Monaten Urteile gesprochen. Das Frankfurter Landgericht hatte damals zwei der angeklagten Türsteher wegen gemeinschaftlichen Totschlags zu Haftstrafen zwischen fünf und zehneinhalb Jahren verurteilt. Ein damals 20 Jahre alter Disco-Angestellter erhielt aus dem gleichen Grund eine Jugendstrafe von fünf Jahren. Der vierte wurde wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Ende 2013 wurden die Urteile allerdings vom Bundesgerichtshof (BGH) wieder einkassiert. Damals hieß es: "Die Beweiserwägungen, mit denen das Landgericht einen bedingten Tötungsvorsatz angenommen hat, halten rechtlicher Überprüfung nicht stand."

Darauf wurde ein komplett neuer Prozess angeordnet, bei dem auch alle Zeugen zum wiederholten Male aussagen mussten. Seit März 2014 lief der neue Prozess. Nun sind die neuen Urteile gesprochen wurden. 

Das Landgericht sprach am Montag den 7.7.2014 die neuen Strafen wegen Körperverletzung mit Todesfolge aus. So verhängte es 7 Jahre und 9 Monate, beim ersten Prozess waren es 10,5 Jahren, sowie 6 statt 9 Jahren für die beiden Hauptangeklagten. 4 Wochen Dauerarrest statt 5 Jahren Jugendhaft gab es wegen Beihilfe für den Disco-Angestellten. Die sind allerdings bereits durch die Untersuchungs-Haft verbüßt wurden.

Bei den Angehörigen von John Lee Heath dürfte dies für Unverständnis sorgen und auch in den sozialen Netzwerken ist man empört. Dennoch ist dieses Urteil nun auch ein Abschluss nach einer sehr langen Zeit.

6.467 Klicks Autor: Grille Kommentare (0) Druckversion Empfehlen
Share




Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):

zum Seiten Anfang
© 1999-2021 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.992.342 | Besucher heute: 33 | Besucher gestern: 115 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active