Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 22.08.2005 - 12:31:39
... der Anfang vom Ende der Nervwerbung ???
Wir wussten es doch schon lange. Das eh kaum zu ertragende Programm der Musiksender Viva und MTV, wurden mit der Dauersendung von Klingelton-Werbung nicht attraktiver. Eher ganz das Gegenteil. Das der ganze Handyschwachsinn nicht nur nervtötend ist, sonder auch das Einschalten dieser Sender bei vielen noch mehr unterbunden hat, dass war doch kein Geheimnis. Scheinbar aber doch, denn nun sind endlich auch die Sender Viva und MTV darauf gekommen, dass diese Art der Werbung Ihre Zuschauer verkrault. Na, Bravo *Applaus* es wurde ja auch Zeit. Wenn jetzt der elektronischen Musik wieder ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu Gute kommt, ja dann wäre die Welt wieder schön ;). Aber zurück zum Thema, denn heute wurde in der Presse folgendes bekannt geben:

Genug von singenden Fröschen und tanzenden Küken haben die Musiksender MTV und Viva: MTV will nach Informationen des SPIEGEL ab Oktober keine Klingeltonwerbung mehr zur wichtigsten Sendezeit zwischen 16 und 24 Uhr senden, bei Viva wird die Sperrzeit im März eingeführt.

Hamburg - Zwar haben die Musiksender fleißig Geld mit der Dauerreklame für Handy-Geräusche von wiehernden Hengsten bis zum neuesten Chart-Hit verdient. Die Klingelmonotonie passt aber offenbar nicht in die von der Sendergruppen-Chefin Catherine Mühlemann vorangetriebene Neuausrichtung der Musikkanäle, die seit Anfang des Jahres gemeinsam zum US-Konzern Viacom gehören. Denn die meist billigen und nervtötenden Spots kratzten nicht nur am Ruf der Sender, sondern vergraulten auch Zuschauer und finanzkräftige klassische Werbekunden.

Doch genau die brauchen MTV und Viva, um die hohen Wachstumsforderungen des US-Mutterkonzerns erfüllen zu können. Dafür ist Mühlemann offenbar auch zur Konfrontation mit der Musikindustrie bereit, die über die Pläne entsetzt ist: Die Musiksender sind die wichtigste Werbeplattform für die Klingeltöne, die für die Plattenlabels inzwischen eine wichtige Einnahmequelle darstellen. Die neue Strategie ist jedoch auch für MTV und Viva nicht ohne Risiko: Zuletzt stammten mitunter über 40 Prozent der Werbeeinnahmen der Musiksender aus der Klingeltonreklame.
4.961 Klicks Autor: Grille Kommentare (0) Druckversion Empfehlen
Share


Tags:



Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):

zum Seiten Anfang
© 1999-2020 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.797.600 | Besucher heute: 522 | Besucher gestern: 908 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active