Mehr Infos über uns und unsere Artists auf unserer neuen Webseite | Impressum

Wir sind umgezogen..

Besucht unsere neue Homepage!


News.de | 24.08.2007 - 20:01:05
... Moby, Kommerz und Schweiß im Ruhrpott

Richard Melville Hall aka Moby, von vielen als Pionier und Ikone der Rave-Bewegung betrachtet, dreht morgen als TopAct ab 14 Uhr auf der Loveparade 2007 an den Plattentellern und in der Essener Innenstadt seine Runden. Es ihm gleichtun werden Booka Shade, Loco Dice, Chris Liebing, Raresh, ATB, Phil Fuldner, Moguai, Bad Boy Bill, Fedde Le Grand, Octave One- Live, Marco Carola, Monika Kruse, Fairmont und last but not least Westbam. Aber daneben wurden auch sehr kritische Stimmen von ehemaligen Veranstaltern der Loveparade laut.

Ausgerechnet am Berliner Platz in Essen sammeln sich morgen gegen 17 Uhr die ersten Wagen für die so genannte Abschlusskundgebung. Und das wo Berlin doch bis letztes Jahr traditionell das Mekka der Raver war. Aber zumindest die Probleme bezüglich der Müllbeseitigung sind geklärt, die Fitnesskette McFit wird als Sponsor für alle Kosten aufkommen. Die Kassen der Kommune werden damit nicht belastet.

Dr. Motte, einer der Begründer des Technoumzugs indes, wird aus Überzeugung erneut an diesem Happening nicht teilnehmen. "Das was die Leute wollen ist die Loveparade in Berlin. Und alles andere bringt gar nichts", sagte er in einem Interview, dass er auf seinem eigenen Blog veröffentlicht hat. Er nimmt eine stark zunehmende Kommerzialisierung des Events wahr und lehnt diese kategorisch ab. Ihm geht es darum, die Gesamtheit der elektronischen Tanzmusik in Form einer Parade darzustellen. Wenn aus dem Feiertag der elektronischen Tanzmusikszene eine reine Werbeaktion werden sollte, kann er dies nicht gutheißen. Alternativ würde er lieber einen Umzug in kleinem Rahmen in Berlin begrüßen. Besser nur ein paar Wagen und wenige Besucher, die sich auch wirklich für das Thema interessieren, als das was von 2007 bis 2011 im Ruhrgebiet geplant ist. Die Versuche mit dem jetzigen Veranstalter zu sprechen, sind seiner Aussage nach an der mangelnden Gesprächsbereitschaft des Firmeninhabers der Betreibergesellschaft gescheitert. "Wir haben es auch nicht geschafft, weil er es immer abgelehnt hat mit mir zu reden." Die Interessen gehen offensichtlich weit auseinander.

Laut Wikipedia schlitterte die Loveparade Berlin GmbH 2001 wegen der zu tragenden Kosten für die Müllbeseitigung nahe an einem Konkurs vorbei. Die Eigentümer Matthias Roeingh (Dr. Motte) und der Kaufmann Rainer Schaller, Gründer und Inhaber von McFit, zerstritten sich wegen der grundsätzlichen Ausrichtung ihrer Veranstaltung. Im Jahr 2006 nahm Dr. Motte an der politisch motivierten und nicht unumstrittenen Gegendemonstration externer Link in neuem Fenster folgtFuckparade teil. Der Streit um Kunst kontra Kommerz war damit perfekt.

Für die Loveparade 2007 hat der Veranstalter ein Konzept für "sauberes Feiern" in Zusammenarbeit mit der Suchthilfe direkt und der AIDS Hilfe Essen e. V. ausgearbeitet. Ambulante Helfer, so genannte Loveguards, sollen vermehrt auf der Veranstaltung präsent sein, um berauschte Besucher direkt anzusprechen. Im Notfall sollen diese auch Kontakt zu den Sanitätern herstellen. Matthias Roeingh alias Dr. Motte hat auch darauf eine Antwort parat: "Unsere Droge ist die Musik". Der harte Sound hat seiner Meinung nach durchaus eine therapeutische Wirkung auf die Zuhörer. Er sieht neben der Musik keinen Bedarf für jegliche Drogen. Auch zwischenmenschliche Probleme oder Gewalt zwischen den Fans wären in dieser Szene unüblich.

Die Veranstaltung beginnt heute und geht bis Sonntag, den 26. August. Wie viele Raver dem Aufruf tatsächlich folgen, im Ruhrpott und nicht an der Spree zu feiern, das vermag niemand genauer vorherzusagen. Die Schätzungen diesbezüglich gehen weit auseinander. Mit oder ohne Kommerz kann man den Besuchern bei dem zumeist guten Wetter, welches angekündigt wurde, lediglich viel Spaß bei diesem Event wünschen.

5.118 Klicks Autor: Grille Kommentare (0) Druckversion Empfehlen
Share




Kommentar schreiben
Name: *
eMail:
Homepage:
Titel:
Text: *

» Codes
» Smilies
eMail
Visuelle Bestätigung: =>

Auf Grund eines zu hohen Spamaufkommens in den Kommentaren, wird jeder Kommentar vom Admin geprüft und freigegeben. Wir denken dies ist auch in Euerem Interesse, da Ihr sicher auch keinen Bock auf Werbung für gefälschte Gucci-Taschen, Potenzmitteln und anderen Dünnschiss habt.

Eure ToFa


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!

Seiten (0):

zum Seiten Anfang
© 1999-2020 by Toxic Family | Realisiert mit apexx - © by Stylemotion.de | Optimiert für Firefox ab 3.5 & Internet Explorer 9
Besucher gesamt: 4.868.780 | Besucher heute: 97 | Besucher gestern: 292 | Besucherrekord: 9.668 am 03.08.2013
Werbeslots buchen please visit ToFa.Active